Novag Micro Chess

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Novag Micro Chess
Hersteller Novag Jahr: 1981
Elo Preis 200 DM (100 €)
Programmierer David Kittinger BT-2450
Prozessor Mostek MK3875/42 BT-2630
Prozessortyp 8 Bit Colditz
Takt 2 MHz Rechentiefe
RAM 64 Byte Display ---
ROM 4 KB Verwandt
Bibliothek ohne Zugeingabe Drucksensoren
Zugausgabe 16 Rand-LEDs
Spielstufen 7 Spielstufen, 1 Analysestufe
Maße 17.5 x 12.2 x 3.5 cm / 270 g
Stromversorgung Batterie 6x AA / Netz 9V
Sonstiges 9 Volt Netzteil war separat erhältlich

© Picture by http://www.spacious-mind.com


Infos

Der von der in Hongkong ansässigen Firma Novag vertriebene Novag Micro Chess war ein preiswertester Schachcomputer mit Sensorbedienung. Erhältlich war das Gerät vornehmlich in Kaufhausern ab Ende Mai 1981.

Die Anzeige der Koordinaten erfolgt durch 2x 8 LEDs, die vertikal und horizontal entlang des Schachbretts positioniert sind, wodurch die alphanumerische Anzeige entfällt. Da die Figuren durch Stecktechnik gehalten werden, können sie beim Spielen, z.B. während der Reise, nicht mehr verrutschen. Eine laufende Partie kann für etwa eine Woche gespeichert werden. Die Batterien reichen aus für einen ca. 12-15 stündigen Betrieb und können während eines Spiels gewechselt werden, ohne daß die laufende Partie verloren geht.

Spielstufen:

  • Stufe 1: - 2-5 Sek.
  • Stufe 2: - 4-10 Sek.
  • Stufe 3: - 5-25 Sek.
  • Stufe 4: - 10-45 Sek.
  • Stufe 5: - 1-2½ Min.
  • Stufe 6: - 2-3 Min.
  • Stufe 7: - 10-15 Min.
  • Stufe 8: - Analyse (über "GO" abrufbar)


  • Vier grüne Leuchtdioden geben Farbe und die verschiedenen Betriebsarten an.
  • Spielt schwarz, weiß oder gegen sich selbst.
  • Beherrscht Rochade, En Passant
  • Eingabe von Spielpositionen und Zugfolgen
  • Erlaubt Bauernumwandlung bzw. Unterverwandlung
  • Zugzurücknahme von 2 Halbzügen
  • Löst Schachaufgaben und Matt-in-2
  • Batteriewechsel ohne Partieverlust! (Memory-Schaltung)
  • Memory speichert Spiel ca. 1 Woche mit 2 vollgeladenen Batterien
  • Reisetasche mit Platz für Zwei Reservebatterien (war separat erhältlich)
  • Farbwechsel
  • Stellungskontrolle und Korrekturen
  • Tonsignalabschaltung