Rechentiefe

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teststellung 1 für langsame Rechner
Teststellung 2 für schnellere Rechner


Die Rechentiefe wird in der Regel in Halbzügen gemessen. Sie gibt an, wieviele Halbzüge der Computer die Stellung von der jeweiligen Position aus berechnet hat oder berechnen kann (maximale Rechentiefe). Diese Anzeige erfolgt je nach Computer entweder über die Randfeldleuchten oder über das Display.

Um die maximale Rechentiefe eines Schachcomputers auf einfache Weise herauszufinden, baut man eine Stellung mit blockierten Bauern auf, in der nur Königszüge möglich sind. Bei sehr langsamen Computern kann man die Königszüge durch Einsetzen eines Läufers auf der Grundreihe noch weiter einschränken, analog dazu kann man bei schnelleren Computern die Bauernketten eine Reihe vorsetzen und dem König damit mehr Felder verschaffen.

Die Ergebnisse sind jedoch nur relevant für die Anzeige von Berechnungen und lassen keinen Rückschluss auf die effektive Leistung des Computers zu, die Ergebnisse zeigen auch leistungsschwache Geräte mit ungewöhnlich hoher Rechntiefe. Auch ist nicht erkennbar, ob es sich um eine effektive (Brute Force) Tiefe handelt, bei der z. B. jedes Matt gesehen wird oder ob auch selektive Suchbäume eingehen, dies bleibt ein Geheimnis der Hersteller, da die Anzeigen nicht normiert sind. Ebenso ist es möglich, daß einzelne Computer tiefer rechnen, als das Display anzeigt - analog der Bewertungsanzeige, bei der etliche Hersteller bei z. B. 9.99 aufhören, intern natürlich genau rechnen.


Maximale Rechentiefe von Schachcomputern

Mephisto Supermini:                   8 Hz
Radio Shack Partner 1680X:            8 Hz
Mephisto Amsterdam:                  14 Hz, 23 Hz selektiv
Mephisto Rebell 5.0:                 14 Hz
Excalibur Touch Chess II:            15 Hz
Mephisto Academy:                    16 Hz
Mephisto MM IV:                      16 Hz
Mephisto MM V:                       16 Hz
Mephisto Schachakademie:             16 Hz
Saitek Bravo:                        16 Hz
Saitek Cosmic:                       16 Hz
Saitek GK 2000:                      16 Hz
Saitek Prisma:                       16 Hz, Teststellung 1: 3272 Positionen in 6"
Tiger Grenadier:                     16 Hz
Mephisto Supermondial:               16 Hz
Novag Emerald Classic plus:          18 Hz
Mephisto Modena:                     19 Hz
Mephisto Roma II:                    20 Hz
RadioShack Chess Champion 2150:      20 Hz, Teststellung 1: 22xxx Positionen in 185"
Saitek D++:                          20 Hz, Teststellung 1: 22257 Positionen in 78" (Analyst 8 MHz)
Saitek Simultano:                    20 Hz, Teststellung 1: 22257 Positionen in 92"
SciSys Turbo King:                   20 Hz, Teststellung 1: 214xx Positionen in 92"
Mephisto III-S Glasgow:              20 Hz, Teststellung 1: 2437 Positionen in 44"
Mephisto III:                        21 Hz, Teststellung 1: 2616 Positionen in 327"
Mephisto MM I:                       21 Hz, Teststellung 1: 2612 Positionen in 253"
Fidelity Designer 2000 Display:      21 Hz, Anzeige 15 Hexadezimal
Chess-Master Diamond:                21 Hz, berechnet ca. 50 Stellungen/s in Teststellung 1
Chafitz Steinitz Edition:            22 Hz
Mephisto Milano:                     22 Hz, Teststellung 1: 11432 Positionen in 16"
Mephisto Atlanta:                    23 Hz
Novag Super Nova:                    24 Hz
Fidelity Excel Mach III:             24 Hz
Novag Diablo:                        28 Hz, Teststellung 1: 1218 Positionen in 1" (sel=3)
Novag Sapphire:                      28 Hz
Novag Super Expert A:                28 Hz, Teststellung 1: rechnet weiter, aber Anzeige bleibt 28 Hz
Novag Super Expert C:                28 Hz, Teststellung 1: rechnet weiter, aber Anzeige bleibt 28 Hz
Mephisto London 68030:               30 Hz, 34 Hz selektiv
Saitek Risc 2500                     30 Hz  
RadioShack Champion 2250XL:          32 Hz
Saitek Cosmos:                       32 Hz
Saitek Cougar:                       32 Hz
Saitek GK 2100:                      32 Hz
Saitek Sparc:                        40 Hz
Millennium ChessGenius Pro:          40 Hz