16 Bit

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
(Weitergeleitet von 16-Bit)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter 16 Bit-Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren wesentliche Wortbreite 16 Bit beträgt. Inhaltsverzeichnis

Architekturen

  • von Intel (und anderen) Prozessoren der 8086-Familie; mittels einfacher Segment-Adressierung und den EMS-/XMS-Standards lässt sich Speicher bis 1 MiB direkt und bis 16 MiB über Mapping ansprechen.
  • von Motorola die 68000er Familie mit externem 16 Bit Datenbus und interner 32 Bit Verarbeitung sowie diverse weitere Designs.

Design

Vereinfacht dargestellt bedeutet 16 Bit, dass die Prozessoren durch ihr Design so ausgelegt sind, dass 16 Bit (also 2 Byte) gleichzeitig bzw. während eines Taktes verarbeitet werden können. Das schließt die externe und interne Gestaltung von Daten- und Adressbussen, die Ausführung des Registersatzes sowie der Recheneinheiten mit ein. Weiterhin findet sich im Befehlssatz meist eine speziell auf 16 Bit angepasste Umsetzung eines Teils der gängigen Adressierungs-Arten.

Programmiermodell

Unter der Programmiersprache C schlägt sich die Anzahl der Bits insbesondere bei der Größe der Datentypen void* und int nieder. Dies erfolgte schon zu einer Zeit, in der auch erste 32 Bit Systeme existierten. Zur Repräsentierung der schnellen Prozessoroperationen setzte man hier den Int-Typ auf 16 Bit. Da dieser für viele Berechnungen jedoch zu knapp war, setzte man den Long-Typ auf das doppelte, nämlich 32-Bit. Abgekürzt nennt man diesen IP16.

Die ersten verbreiten Betriebssysteme wie DOS arbeiteten mit IP16 (small-Model), jedoch wurde hier frühzeitig eine Segmentierung hinzugefügt, so dass auch 16+16 segmentierte Zeiger existierten, die effektiv nur in 32 Bit gespeichert werden können. Analog kann dies als LP32 abgekürzt sein, was für die 32-Bit-Architekturen dann übernommen wurde. Die meisten Unix-artigen Systeme wurden in Kompatibilität zu 32-Bit-Architekturen frühzeitig als ILP32 Typmodell aufgefasst, bei der auch der Int-Typ 32-bit ist, obwohl in 16-Bit-Architekturen Programme durch die halbe Wortbreite verlangsamt laufen können.



Zitat aus Artikel 16-Bit-Architektur. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. Juli 2007, 14:48 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=16-Bit-Architektur&oldid=33943914 (Abgerufen: 28. Juli 2007, 21:26 UTC)