Chafitz ARB Sargon 2.5: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Textersetzung - „Fidelity Elite A/S“ durch „Fidelity Elite A/S Challenger“)
 
Zeile 78: Zeile 78:
Bild:ARB1980.jpg|ARB Brett von 1980 mit Schriftzug rechts unten
Bild:ARB1980.jpg|ARB Brett von 1980 mit Schriftzug rechts unten
Bild:ARB1980-Tasten.jpg|Tasten des 1980er ARB
Bild:ARB1980-Tasten.jpg|Tasten des 1980er ARB
Bild:ARB-1.jpg|ARB Brett von 1981, Tasten wie beim späteren [[Fidelity Elite A/S]]
Bild:ARB-1.jpg|ARB Brett von 1981, Tasten wie beim späteren [[Fidelity Elite A/S Challenger]]
Bild:ARB-3.jpg|Beschriftung des 1981er ARB Bretts
Bild:ARB-3.jpg|Beschriftung des 1981er ARB Bretts
Bild:ARB-2.jpg|Tastenfeld des 1981er ARB
Bild:ARB-2.jpg|Tastenfeld des 1981er ARB

Aktuelle Version vom 30. Juli 2021, 22:44 Uhr

Chafitz ARB Sargon 2.5
ARB1980.jpg
Hersteller Chafitz / Applied Concepts (in Deutschland Sandy)
Markteinführung 1980
Preis rund 1500 €
Prozessor 6502
Prozessortyp 8 Bit
Takt 2 MHz
RAM 2 KB
ROM 8 KB
Bibliothek ca. 800 Halbzüge
Programmierer Spracklen, Dan & Spracklen, Kathe
Elo 1371
Rechentiefe
BT-2450
BT-2630
Colditz
Verwandt Chafitz Sargon 2.5, Chess-Master
Zugeingabe Magnetsensoren
Zugausgabe 64 Feld LEDs
Display --
Stromversorgung Netz = 9 V~ / 900 mA
Spielstufen 7
Maße 54 x 54 x 9 cm, Spielfeld = 41 x 41 cm
Sonstiges

Level Info
Bedenkzeit Level
30 Sek. / Zug 2
30 Min. / Partie --
60 Sek. / Zug 3
60 Min. / Partie --
Turnier 4
Analyse ~6


Der erste kommerzielle Schachcomputer mit einem ARB Sensor Brett (Auto Respose Board) enthielt das legendäre Programm Sargon 2.5 des Ehepaars Spracklen, Dan & Spracklen, Kate. Sicherlich ein Meilenstein in der Entwicklung der Schachcomputer. Das Programmmodul ist wechselbar.

Es gab neben den späteren Schach Modulen Grand Master Series 3 und 4.0 (siehe Chafitz ARB 4.0 50 S) auch noch ein Dameprogramm.

Bei der ersten Weltmeisterschaft WMCCC 1980 in London belegte Chafitz ARB Sargon 2.5 mit 2,5 Punkten aus 5 Partien den 8.Platz unter 14 Teilnehmern.

Spielstufen

  • Stufe 0: -
  • Stufe 1: 8-15 Sekunden
  • Stufe 2: 10-40 Sekunden
  • Stufe 3: 20-90 Sekunden
  • Stufe 4: 1-4 Minuten
  • Stufe 5: 10-40 Minuten
  • Stufe 6: 1-4 Stunden

Funktionen aus dem Prospekt

  • SARGON «DENKT» AUCH IN DER BEDENKZEIT DES GEGNERS * SARGON benutzt die Bedenkzeit des Gegners, um seinerseits die Stellung zu «studieren» und eventuelle Gegenzüge zu prüfen.
  • KOMMENTARE * Macht auf der Leuchtschriftanzeige ca. 60 teils humorvolle, teils echt stellungsbezogene Kommentare. Beginnt sich Ihre Niederlage abzuzeichnen, kann es sein, dass Sie aufgefordert werden, aufzugeben. Aufgeben können Sie auch, wenn Ihnen mit-geteilt wird, dass Sie z.B. in drei Zügen matt sind. Schätzt der Computer hingegen seine Lage als wenig hoffnungsvoll ein, gibt er dies etwa durch «gewöhnlich spiele ich besser» oder «ich brauche Hilfe» zu verstehen. Diese Kommentare erfolgen in englischer Sprache und sind in der Bedienungsanleitung über-setzt.
  • SPIELSTÄRKE * 1641 Elo-Punkte bei 40 Zügen in 11/2 Stunden. Bei längeren Bedenkzeiten über 1800 Elo-Punkte. Kann das gesamte Spielgeschehen auf bis zu 10 Züge (fünf für Weiß und fünf für Schwarz) vorausberechnen.
  • ZURÜCKNEHMEN VON ZÜGEN OHNE JEGLICHES ZUSATZGERÄT * Während des Spiels kann der Computer bis zu 6 Züge (3 für Weiß und 3 für Schwarz) zurücknehmen. Betätigung der dafür vorgesehenen Taste genügt.
  • SARGON MACHT ZUGVORSCHLÄGE Auf Wunsch gibt Ihnen SARGON unverbindlich bekannt, welchen Zug er an Ihrer Stelle ausführen würde. Dies ist besonders für wenig routinierte Spieler von großer Bedeutung, da der Computer auf diese Weise die Funktion eines Schachlehrers übernehmen kann.
  • AKUSTISCHE SIGNALE Jede Manipulation an der Tastatur wird mit einem akustischen Signal quittiert. Die Antwort des Computers wird ebenfalls von einem Ton oder einer Tonfolge begleitet.

SPIELSTUFEN Sieben Spielstufen unterschiedlicher Stärke stehen zur Verfügung und können nach jedem Zug verändert werden.

  • UNTERBRECHUNG DES DENKVORGANGES Der Denkvorgang des Computers kann jederzeit unterbrochen werden. Er gibt dann seinen besten bisher gefundenen Zug unverzüglich an.
  • SERIENMÄSSIG EINGEBAUTER ZUGSZÄHLER Der Computer gibt ständig an, im wievielten Zug sich die laufende Partie befindet.
  • SERIENMÄSSIG EINGEBAUTE SCHACHUHR * Per Tastendruck gibt Ihnen der Computer die Bedenkzeit an, die Sie oder der Computer für den letzten Zug und für die laufende Partie benötigt haben.
  • SERIENMÄSSIG EINGEBAUTER SPEICHER * Eine angefangene Partie kann durch eine einfache Manipulation gespeichert werden, bei Netzbetrieb während unbeschränkter Dauer und bei Akkubetrieb bis zu 20 Stunden.
  • EINGEBAUTER AKKU (gegen Mehrpreis) Auf

Wunsch kann der Computer mit eingebautem, aufladbarem Akku ausgerüstet werden. Mit diesem Akku ist eine netzunabhängige Betriebszeit von ca. fünf Stunden möglich.

  • OPTISCHE FIGURENSYMBOLANZEIGE * Zeigt auf einen Knopfdruck die Symbole aller Figuren, die sich auf einer Reihe befinden. Durch nur neun Tasten-drücke lassen sich Art, Farbe und Standort aller Steine auf dem Brett eruieren. Dabei besteht die Möglichkeit, unter visueller Kontrolle Steine aus dem Spiel zu nehmen, dem Spiel hinzuzufügen oder eine spezielle Stellung zu errichten.
  • ABSCHALTBARER ZUFALLSZAHLENGENERATOR * Bei fast gleichen Zugsmöglichkeiten entscheidet ein Zufallszahlengenerator über den auszuführenden Zug, um zu verhindern, dass in denselben Stellungen immer die gleichen Züge vorkommen. Per Tasten-druck kann der Zufallszahlengenerator beliebig abgeschaltet werden, wobei der Computer dann nur noch die, nach seiner Auffassung, objektiv besten Züge ausführt.
  • ERÖFFNUNGSZÜGE Die Anfänge von über 50 Eröffnungen und Eröffnungsvarianten sind eingespeichert.
  • SEITENWECHSEL ist in jedem Stadium der Partie möglich.
  • BEOBACHTEN SIE SARGON BEIM «DENKEN» Während des Denkvorganges gibt SARGON die Züge, die er gerade in Erwägung zieht, fortwährend an.
  • VORGABE- ODER HANDICAP-PARTIEN Im Spiel gegen erheblich schwächere Gegner kann man den Computer die Partie mit einem oder mehreren Steinen weniger beginnen lassen oder umgekehrt.
  • ALPHANUMERISCHE LEUCHTSCHRIFTANZEIGE Höhe der Schriftzeichen 6 mm, Farbe türkis




In der nachfolgenden Gewinnpartie aus der besagten WM übersieht Sargons Gegner ein Matt in einem Zug!