Chess Champion Super System MK III: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 1: Zeile 1:
[[Schachcomputer]] der Marke [[Novag]] aus dem Jahre [[1979]]. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 300 €.  
[[Schachcomputer]] der Marke [[Novag]] aus dem Jahre [[1979]]. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 300 €.  


Wurde von der Firma [[Scisys]] entwickelt und produziert, jedoch von [[Novag]] vermarktet.  
'''Wurde von der Firma [[Scisys]] entwickelt und produziert, jedoch von [[Novag]] vermarktet.'''


'''Technische Daten:'''
'''Technische Daten:'''
Zeile 17: Zeile 17:
  [[Spielstufen]]:      Zeitvorgabe von 1 sec .. 100 h  
  [[Spielstufen]]:      Zeitvorgabe von 1 sec .. 100 h  
  Maße (BxTxH):     
  Maße (BxTxH):     
  Sonstiges:        umfangreiches Zubehör: LCD Schachbrett, Drucker, Akku und permanent Speicher
  Sonstiges:        Zubehör: Koffer, LCD Schachbrett, Drucker, Akku und permanent Speicher


[[Bild:ProspektCCSS3.jpg]]
[[Bild:ProspektCCSS3.jpg]]

Version vom 31. März 2006, 12:49 Uhr

Schachcomputer der Marke Novag aus dem Jahre 1979. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 300 €.

Wurde von der Firma Scisys entwickelt und produziert, jedoch von Novag vermarktet.

Technische Daten:

Prozessor:        6502, 2 MHz, 8 Bit                           
Speicher:         8 KB ROM, 1 KB RAM                          
Bibliothek:       -                               
Programmierer:    ? 
Elo:              1375                                         
Stellungstests:   ---- Colditz, ---- BT-2450                   
Verwandt:                      
Zugeingabe:       Tastatur
Zugausgabe:       4-stellige 7-Segment LCD Anzeige, als Zubehör LCD Schachbrett
Stromversorgung:  Netz = 
Spielstufen:      Zeitvorgabe von 1 sec .. 100 h 
Maße (BxTxH):     
Sonstiges:        Zubehör: Koffer, LCD Schachbrett, Drucker, Akku und permanent Speicher

ProspektCCSS3.jpg

UhrCCSS3.jpg
Doppelrundiges Turnier mit 50 Züge in 2h 30m
Robert Hübner im Simultan
Turnierzweiter (6/10) - Turniergewinner (8/10)