Fidelity CC Elite Champion Travemuende

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Version vom 21. Juni 2012, 09:03 Uhr von José (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „ {| valign="top" {{Infobox_Bild_Level | Titel = Fidelity Elite Champion Sensory Chess Challenger | Bild = center|250px | Hersteller =…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Fidelity Elite Champion Sensory Chess Challenger
EliteChampion.jpg
Hersteller Programmierer Markteinführung Elo
Fidelity Dan und Kate Spracklen 1981 ?
Prozessor Takt RAM ROM
65C02 5 MHz 16 KB 32 KB
Rechentiefe BT-2450 BT-2630 Colditz
Halbzüge
Bibliothek ~3.500 Halbzüge
Display 4-stellige 7-Segment LED Anzeige
Spielstufen 8 x Durchschnittszeit, Analyse sowie programmierbare Stufen und Mattsuche
Einführungspreis ?
Prozessortyp 8 Bit
Stromversorgung Netz 9V
Maße 20 x 20 cm Spielfeld
Verwandt Fidelity CC Champion
Sonstiges
Sprachausgabe mit Synthesizerstimme, Druckeranschluss



Level Infobox
30 Sek / Zug 30 Min / Partie 60 Sek / Zug 60 Min / Partie Turnier Analyse
2 ja 3 ja 6 H


Infos

Der Weltmeister der offenen Gruppe der WMCCC in Travemünde aus dem Jahr 1981. Bei der WM hatte er eine spezielle Eröffnungsbibliothek und war auf 5 MHz getuned. Der Schachcomputer ist optisch ansprechend und durch das Sensorbrett sehr einfach zu bedienen. Als Zubehör konnte ein Drucker, zum Protokollieren der Partie, angeschlossen werden. Derzeit gibt es drei Geräte mit diesen technischen Vorausetzungen. Einmal die original Turniermaschine und zwei Geräte (ursprünglich Champion Elite) wurden von Herrn Bucke auf Travemünde upgegradet. Der Travemünde hat bereits die Funktion der Stellungsbewertung (hatten die ersten sechs champion Elite noch nicht).

Drucker