Novag Chess Champion MK I

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
(Weitergeleitet von MK I)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Novag Chess Champion MK I
Hersteller Novag Jahr: 1978
Elo 733 Preis 248 DM (125 Euro)
Programmierer David B. Goodrich & Associates BT-2450
Prozessor F8 (Fairchild 3850) BT-2630
Prozessortyp 8 Bit Colditz
Takt 1,78 MHz Rechentiefe
RAM 256 Byte Display 4-stellige 7-Segment LED Anzeige
ROM 2 KB Zugeingabe Tastatur
Bibliothek --- Zugausgabe Display
Spielstufen 6
Maße 22 x 12 x 4 cm
Stromversorgung   9V / 300mA
Verwandt CompuChess
Sonstiges The Chess Champion MK I was Novag's first dedicated chess computer. The program was a pirate copy of the ROM in the CompuChess.


Infos

  • Stufe 1: Für Anfänger = ca. 1 Sekunde
  • Stufe 2: Für Fortgeschrittene = ca. 1 bis 2 Minuten
  • Stufe 3: Für Durchschnittliche Spieler = ca. 5 bis 15 Minuten
  • Stufe 4: Für Überdurchschnittliche Spieler = ca. 15 bis 20 Minuten
  • Stufe 5: Für sehr gute Spieler bzw. zur Lösung spezieller Schachprobleme, z.B. Endspiele sowie Matt in zwei Zügen = ca. 10 Stunden (Analyse)
  • Stufe 6: Höchste Schwierigkeitsstufe = ca. 2 bis 6 tage (Analyse)
  • Enthält (eingeschränkt) die Spezialzüge Rochade, en passant und Bauernumwandlung. Der menschliche Gegenspieler muss diese Züge manuell auf etwas umständliche Weise eingeben.
  • Spielt nur mit den schwarzen Figuren
  • Überprüfung sämtlicher Figurenpositionen ist in jeder Phase der Schachpartie möglich
  • Keine Zufallsgenerator
  • Problemeingabe
  • Mehrzugeingabe
  • Akzeptiert auch regelwidrige Züge
  • Anzeige von Aufgabe der Partie



Auszug aus dem Kommentar zur Emulation des MK I von den M.E.S.S. Quelltexten Version 0127

 mk1.c

Driver file to handle emulation of the Novag/Videomaster Chess Champion MK 1 by PeT mess@utanet.at 2000,2001.

Minor updates by Wilbert Pol - 2007

Hardware descriptions: - An F8 3850 CPU accompanied by a 3853 memory interface

 Variations seen:
 - MOSTEK MK 3853N 7915 Philippines ( static memory interface for f8)
 - MOSTEK MK 3850N-3 7917 Philipines (fairchild f8 cpu)
 - 3850PK F7901 SINGAPORE (Fairchild F8 CPU)
 - 3853PK F7851 SINGAPORE (static memory interface for F8)

- 2KB 2316 compatible ROM

 Variations seen:
 - Signetics 7916E C48091 82S210-1 COPYRIGHT
 - RO-3-8316A 8316A-4480 7904 TAIWAN

- 2 x 2111 256x4 SRAM to provide 256 bytes of RAM

 Variations seen:
 - AM9111 BPC / P2111A-4 7851

- 16 keys placed in a 4 x 4 matrix - Power on switch - L/S switch. This switch is directly tied to the RESET pin of the F8 CPU.

 This allows the user to reset the CPU without destroying the RAM contents.

- A 4 character 11 segment digit display using a 15 pin interface. Of the 15

 pins 3 pins are not connected, so three segments are never used and this
 leaves a standard 7 segments display with a dot in the lower right.

- The digit display is driven by two other components:

 - SN75492N MALAYSIA 7840B
 - ULN2033A 7847

- Hardware addressing is controlled by a NBF4001AE. - Unknown if there is a speaker.

TODO: - Figure out exact clock frequency


Partiebeispiele

Weblinks