Mephisto Academy

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schachcomputer der Marke Mephisto aus dem Jahre 1988. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 500 € (998 DM).


Technische Daten:

Prozessor:        65C02, 4,9152 MHz, 8 Bit                     einige Spielstufen
Speicher:         48 KB ROM, 8 KB RAM                             - 20sec/Zug
Bibliothek:       3.000 Varianten (30.000 Halbzüge)               - 30min/Spiel
Programmierer:    Ed Schröder                                     - 60sec/Zug
Elo:              1939                                            - 60min/Spiel
Stellungstests:   ---- Colditz, 1987 BT-2450                      - Turnier
Verwandt:         Mephisto Polgar                                 - Analyse
Zugeingabe:       Magnetsensoren 
Zugausgabe:       2x16 Punktmatrix-LCD, 64 Feld LEDs
Stromversorgung:  Batterie = nicht möglich, Netz = HGN 5001
Spielstufen:      Normalspiel-, Turnierspiel-, Blitzspiel-, Rechentiefe-, Mattsuch-, 
                  ELO-Turnier-, ELO-Aktivschach- und Analysestufen
Maße (BxTxH):     31,5 x 38 x 3 cm; Spielfeld = 26,5 x 26,5 cm
Sonstiges:        Schachlehrerprogramm enthalten

Der Mephisto Academy ist der eigentliche Vorläufer des Mephisto Polgar. In einem mittelgroßen Magnetsensorbrett aus Edelholz wird - bis auf die Analyse-Funktion - in punkto Ausstattung eben so viel geboten wie bei dem angesprochenen Mephisto Polgar Modulset. Im spielerischen Bereich zeigen sich allerdings Unterschiede: die Eröffnungsbibliothek beim Academy ist mit 30.000 Halbzügen fast doppelt so groß. Zudem ist das Academy-Programm strategisch stärker, was sich auch in der Spielweise bemerkbar macht.


Mephisto Academy
Mephisto Academy Display