Mephisto ESB II: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 2: Zeile 2:


Mit '''ESB II''' wurde auch das erste Magnetsensorbrett (ähnlich dem [[Mephisto ESB 6000]]) von Mephisto bezeichnet. Im Gegensatz zum [[ESB 6000]] war hier das Modul fest ins Brett eingebaut.
Mit '''ESB II''' wurde auch das erste Magnetsensorbrett (ähnlich dem [[Mephisto ESB 6000]]) von Mephisto bezeichnet. Im Gegensatz zum [[ESB 6000]] war hier das Modul fest ins Brett eingebaut.
Die Taktfrequenz beim Mephisto ESB II a lag ursprünglich bei 3,1 Mhz, beim ESB 6000 dann bei 6 Mhz.





Version vom 15. Juni 2011, 21:32 Uhr

Mit ESB II wurde das Programmmodul für das Mephisto II Grundgerät bezeichnet, das die Ansteuerung der Magnetsensorbretter ESB 3000 und ESB 6000 ermöglichte. Es entspricht i.W. dem Programm Mephisto II mit von 300 auf 350 Varianten erhöhter Eröffnungsbibliothek.

Mit ESB II wurde auch das erste Magnetsensorbrett (ähnlich dem Mephisto ESB 6000) von Mephisto bezeichnet. Im Gegensatz zum ESB 6000 war hier das Modul fest ins Brett eingebaut. Die Taktfrequenz beim Mephisto ESB II a lag ursprünglich bei 3,1 Mhz, beim ESB 6000 dann bei 6 Mhz.