Mephisto Lyon 68020: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 38: Zeile 38:
 
[[Kategorie:Schachcomputer]]
 
[[Kategorie:Schachcomputer]]
 
[[Kategorie:Mephisto]]
 
[[Kategorie:Mephisto]]
 +
 +
Der Mephisto Lyon stellt wieder eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Portorose da.
 +
Das Programm bietet erstmahls eine wählbare Turnierbibliothek in der er nur Varianten die für den Lyon vorteilhaft sind spielen soll.
 +
Das Buch wurde mit der unterstützung des Italienischen IM und Eröffnungsgurus Sandro Necci erweitert und auf den im taktischen Bereich erheblich (im vergleich zum vorgänger Portorose auf identischer Hardware) 2 bis 20 (!!!) mal schnelleren Lyon Programm abgestimmt.

Version vom 12. März 2012, 01:25 Uhr

Mephisto Lyon 68020
Hersteller Mephisto Jahr: 1990
Elo 2150 Preis ca. 1750 €
Programmierer Richard Lang BT-2450 2077 BT-2450
Prozessor 68020 BT-2630
Prozessortyp 32 Bit Colditz
Takt 12 MHz Rechentiefe 30 Halbzüge
RAM 1024 KB für Hash Tables Display 2 x 16-stellige Punktmatrix LCD Anzeige
ROM 128 KB Zugeingabe Magnetsensoren
Bibliothek ~ 13000 Varianten mit über 100000 Halbzüge Zugausgabe 2 x 16-stellige Punktmatrix LCD Anzeige, 64 Feld LEDs
Spielstufen beliebig programmierbar
Maße brettabhängig
Stromversorgung   Netz = HGN 5004A (Preis 50 €)
Verwandt Mephisto Lyon 68000
Sonstiges
Weltmeister 1990



Level Infobox
30 Sek / Zug 30 Min / Partie 60 Sek / Zug 60 Min / Partie Turnier Analyse
Lyon68020.jpg


Infos
Hat gegenüber dem Vorgänger Mephisto Portorose verschiedene, wählbare Bibliotheken (selbstprogrammierbare Bibliothek(mit wählbarer Ausspielwahrscheinlichkeit!), Normales Eröffnungsbuch und Turnierbuch) und die Möglichkeit, Figuren- und Bauernbewertungen zu verändern, erstmals Einsatz von Singular Extensions
Lyon 68020.jpg


Der Mephisto Lyon stellt wieder eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Portorose da. Das Programm bietet erstmahls eine wählbare Turnierbibliothek in der er nur Varianten die für den Lyon vorteilhaft sind spielen soll. Das Buch wurde mit der unterstützung des Italienischen IM und Eröffnungsgurus Sandro Necci erweitert und auf den im taktischen Bereich erheblich (im vergleich zum vorgänger Portorose auf identischer Hardware) 2 bis 20 (!!!) mal schnelleren Lyon Programm abgestimmt.