Mephisto Lyon 68030: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 33: Zeile 33:
 
Die Turniermaschinen ('''TM''') waren Spezialanfertigungen für die jeweiligen Weltmeisterschaften der [[WMCCC]]. Vermutlich wurden davon zwischen 25 und 100 Geräte zum Preis von je 15.000 DM vekauft.  
 
Die Turniermaschinen ('''TM''') waren Spezialanfertigungen für die jeweiligen Weltmeisterschaften der [[WMCCC]]. Vermutlich wurden davon zwischen 25 und 100 Geräte zum Preis von je 15.000 DM vekauft.  
 
   
 
   
Wie fast immer, traten bei der WM speziell getunte Geräte an. Der Lyon lief auf einem 68030 mit '''66 MHz und 8 MB RAM'''.
+
Wie fast immer traten bei der WM speziell getunte Geräte an. Der Lyon lief auf einem 68030 mit '''66 MHz und 8 MB RAM'''.
  
 
*s.h. [https://www.schachcomputer.info/html/10__wmccc.html 10.Weltmeisterschaft Lyon 1990]
 
*s.h. [https://www.schachcomputer.info/html/10__wmccc.html 10.Weltmeisterschaft Lyon 1990]

Version vom 5. Juni 2011, 16:02 Uhr

Mephisto Lyon 68030
Hersteller Mephisto Jahr: 1990
Elo 2252 Preis 15.000 DM (7.500 €)
Programmierer Richard Lang BT-2450 2163
Prozessor 68030 BT-2630
Prozessortyp 32 Bit Colditz
Takt 36 MHz Rechentiefe
RAM 2048 KB Display 2 x 16-stellige Punktmatrix
ROM 128 KB Zugeingabe Magnetsensoren
Bibliothek ~13.000 Varianten / >100.000 Halbzüge Zugausgabe 64 Feld-LEDs
Spielstufen (fast) alle denkbaren
Maße 50 x 50 x 9,5 cm / Brettgröße 40 cm / Feldgröße 5 cm / Königshöhe 92 cm
Stromversorgung   Netz HGN 5015 (12V~)
Verwandt Mephisto Lyon
Sonstiges
Schublade, Lüfter, Weltmeister 1990 + kampflos in der Herstellergruppe, genaue Typen Bezeichnung Mephisto Turniermaschine Lyon


Mephisto Lyon 68030.jpg

Schriftzug

Mephisto Lyon 68030 Bild 2.JPG

Display


Infos

Die Turniermaschinen (TM) waren Spezialanfertigungen für die jeweiligen Weltmeisterschaften der WMCCC. Vermutlich wurden davon zwischen 25 und 100 Geräte zum Preis von je 15.000 DM vekauft.

Wie fast immer traten bei der WM speziell getunte Geräte an. Der Lyon lief auf einem 68030 mit 66 MHz und 8 MB RAM.