Mephisto Mystery: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 21: Zeile 21:
'''Der Mephisto Mystery, ein um 20% flotterer GK-2100 Clone mit Rand LEDs.'''
'''Der Mephisto Mystery, ein um 20% flotterer GK-2100 Clone mit Rand LEDs.'''


Maximale Taktrate durch Tuning (Quarztausch): '''32 MHz'''
Maximale Taktrate durch Tuning (Quarztausch): '''32 MHz''' was einen BT-2630 Wert von '''ELO 2097''' ergibt.
 
Das Tuning ist relativ umständlich! Abgesehen vom schweren Zugang zum Quarz (viel Heißkleber) ist nicht jeder 32 MHz-Quarz für das Tuning geeignet, so daß ein geeigneter Quarz nur durch Probieren gefunden werden kann.


Die Drucksensoren des Gerätes sind außerordentlich leichtgängig, was das Bespielen zur Freude geraten läßt. Die Lautstärke des Piezo-Signalgebers läßt sich per Umschalter auf der Geräterückseite in zwei Stufen variieren, wobei -zumindest bei übertakteten Geräten- selbst die laute Einstellung noch als zu leise empfunden wird, sofern der Bediener sich nicht gerade in einem schalltoten Raum befindet.
Die Drucksensoren des Gerätes sind außerordentlich leichtgängig, was das Bespielen zur Freude geraten läßt. Die Lautstärke des Piezo-Signalgebers läßt sich per Umschalter auf der Geräterückseite in zwei Stufen variieren, wobei -zumindest bei übertakteten Geräten- selbst die laute Einstellung noch als zu leise empfunden wird, sofern der Bediener sich nicht gerade in einem schalltoten Raum befindet.


[[Kategorie:Schachcomputer]]
[[Kategorie:Schachcomputer]]

Version vom 15. November 2009, 00:14 Uhr

Schachcomputer der Marke Mephisto aus dem Jahre 1998. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 150 €.

Technische Daten:

Prozessor:        H8/3214, 12 MHz, 8 Bit Singlechip                  einige Spielstufen
Speicher:         32 KB ROM, 1 KB RAM                                - 30sec/Zug   A8
Bibliothek:       4000 Positionen                                    - 30min/Spiel D5
Programmierer:    Frans Morsch                                       - 60sec/Zug   B2
Elo:              1985                                               - 60min/Spiel D7
Stellungstests:   ---- Colditz, ---- BT-2450                         - Turnier     C5
Verwandt:         Div. Saitek 32 KB Programme mit anderer Taktung    - Analyse     B8
Rechentiefe:      32 Halbzüge
Zugeingabe:       Drucksensoren
Zugausgabe:       5-stellige 7-Segment Anzeige, 16 Rand LEDs
Stromversorgung:  Batterie = 4 x AA, Netz = HGN 5001
Spielstufen:      64
Maße (BxTxH):     30,5 x 23 x 3 cm; Spielfeld = 20 x 20 cm
Sonstiges:        Bronstein Zeit Bonus einstellbar, Schutzdeckel
Mephisto Mystery

Der Mephisto Mystery, ein um 20% flotterer GK-2100 Clone mit Rand LEDs.

Maximale Taktrate durch Tuning (Quarztausch): 32 MHz was einen BT-2630 Wert von ELO 2097 ergibt.

Das Tuning ist relativ umständlich! Abgesehen vom schweren Zugang zum Quarz (viel Heißkleber) ist nicht jeder 32 MHz-Quarz für das Tuning geeignet, so daß ein geeigneter Quarz nur durch Probieren gefunden werden kann.

Die Drucksensoren des Gerätes sind außerordentlich leichtgängig, was das Bespielen zur Freude geraten läßt. Die Lautstärke des Piezo-Signalgebers läßt sich per Umschalter auf der Geräterückseite in zwei Stufen variieren, wobei -zumindest bei übertakteten Geräten- selbst die laute Einstellung noch als zu leise empfunden wird, sofern der Bediener sich nicht gerade in einem schalltoten Raum befindet.