Novag Prelude (Siemens)

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Novag Prelude (Siemens)
Hersteller Programmierer Markteinführung Elo
Novag David Kittinger 1986 980
Prozessor Takt RAM ROM
Toshiba TMP47C220AF 6 MHz 96 Byte 2 KB
Rechentiefe BT-2450 BT-2630 Colditz
Bibliothek unter 100 Varianten
Display 4-stellige 7-Segment Anzeige
Spielstufen 8
Einführungspreis 99 DM (50 €)
Prozessortyp 4 Bit, Singlechip
Stromversorgung 9V / 5mA
Maße 18,5 x 13,5 x 3,0 cm
Verwandt Novag Piccolo
Sonstiges
nur Batteriebetrieb möglich


Infos

Das Gerät wurde als Werbeträger für die Firma SIEMENS angefertigt und trägt den Schriftzug "Siemens" auf dem Gehäuse.

  • Zufallsgenerator
  • Nach internationalen Schachregeln programmiert mit En-Passant, Rochade und Bauernumwandlung
  • Schach-, Patt- und Mattansage
  • Spielt gegen sich selbst
  • Farbwahl bzw Farbwechsel vor oder während einer Partie möglich
  • Einfache korrektur von Fehleingaben durch Zugzurücknahme
  • Spielstandkontrolle
  • Löst fast alle Matt-in-3 Probleme