Phoenix Chess Systems Resurrection II

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Version vom 1. August 2021, 21:26 Uhr von Chessguru (Diskussion | Beiträge) (Chessguru verschob die Seite Resurrection II nach Phoenix Chess Systems Resurrection II)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Resurrection II
Resurrection II.jpg
Hersteller Programmierer Markteinführung Elo
Phoenix Chess Systems Ruud Martin 2007 Engine abhängig
Prozessor Takt RAM ROM
Xscale 500 MHz 16 MB Engine abhängig
Rechentiefe BT-2450 BT-2630 Colditz
Engine abhängig - - -
Bibliothek Engine abhängig
Display Grafik LC-Display (128x64 dots)
Spielstufen frei programmierbar
Einführungspreis rund 1.500,- €
Prozessortyp 32 Bit
Stromversorgung Netzteil 5V/1A oder 9V/1A (je nach Anschlussart)
Maße Modulset
Verwandt Revelation
Sonstiges
Eigenentwicklung von Ruud Martin (NED) für das modulare System von Mephisto.



Infos
Es können verschiedene Engines ausgewählt werden.

Momentan stehen

Fruit´05 & Fruit 2.1 by Fabien Letouzy
Ruffian 2.1 by Perola Valfridsson
Deep Sjeng 1.8 & Deep Sjeng 3.0 by Gian-Carlo Pascutto
Toga 1.0 & 1.2 by Thomas Gaksch
Rybka 2.2 by Vasik Rajlich

zur Verfügung.

Laut Ruud Martin ist es möglich, UCI, Winboard und XBoard-Engines einzuspielen. Das Einspielen ist allerdings nur durch Ruud Martin möglich. Programmupdates (inkl. neue Engines) können vom Benutzer per Bluetooth (up and downlink) eingespielt werden. Verbindung mit dem PC möglich.

Hall of Fame: Der Beste