Sandy Electronic La Regence TSB 4: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Chessguru verschob die Seite Chafitz TSB 4 La Regence nach Sandy Elektronic La Regence TSB 4: Namenskorrektur)
Markierung: Neue Weiterleitung
 
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
#WEITERLEITUNG [[Sandy Elektronic La Regence TSB 4]]
+
{| valign="top"
 +
{{Infobox_ohne_Bild
 +
| Titel = Sandy Electronic La Regence TSB 4
 +
| Hersteller = [[Chafitz]], [[Applied Concepts]] (in Europa auch [[Sandy]] Electronic)
 +
| Markteinführung = {{Erscheinungsjahr|1982}}
 +
| Preis = 1498 DM (La Regency)
 +
1598 DM (DE LUXE / mit Tasche + Figurenkassette) 
 +
| Prozessor = [[Z80]]
 +
| Prozessortyp = [[8 Bit]]
 +
| Takt = 4 MHz (8 MHz Quarz)
 +
| RAM = 2 KB (2,048-WORD x 8-BIT)
 +
| ROM = 12 KB
 +
| Bibliothek = ca. 4.000 Züge
 +
| Programmierer = [[Lang, Richard]]
 +
| Elo = ca.[[Wiki-Elo-Liste|1700]]
 +
| BT-2450 =
 +
| BT-2630 =
 +
| Colditz =
 +
| Rechentiefe = ?
 +
| Verwandt = [[CXG Chess 3000]], [[CXG Chess 2001]], [[Hanimex HCG 1900]]
 +
| Zugeingabe = [[Magnetsensoren]]
 +
| Zugausgabe = 64 Feld-LEDs
 +
| Display = ---
 +
| Stromversorgung = Netz 9V / 900mA
 +
| Spielstufen = 8
 +
| Maße = 50 x 50 x 4,5 cm / 4500 g
 +
| Sonstiges = Europameisterprogramm 1981 von [[Richard Lang]]
 +
| Infos = Dieses Gerät in Turniergröße beruhte auf dem Automatic-Response-Board ARB 3000, arbeitet somit auf Basis von Magnetsensoren. Das Programm hatte gegenüber seinem Vorgänger eine geringfügig gesteigerte Rechentiefe und rechnete auf Turnierstufe ca. sechs Halbzüge tief.
 +
 
 +
Die Zugausgabe erfolgte über 64 Feld-LEDs. La Regence war mir einem Modulsystem ausgestattet, welches in den Jahren durch Zusatzmodule weiter ausgebaut werden sollte. Die Grundkapazität beträgt 12 KB, lässt sich aber auf 48 KB erweitern. Im Grundgerät ist eine Eröffnungsbibliothek mit 4000 Zügen enthalten.
 +
 
 +
Das Gerät wurde über das Netz betrieben, verfügte aber auch über einen vollautomatischen Speicher, der die laufende Partie bei einem Stromausfall bis zu 24 Stunden speicherte. 
 +
 
 +
<br />
 +
'''Spielstufen:'''
 +
* Stufe 1 - Sofort
 +
* Stufe 2 - 5 Sekunden
 +
* Stufe 3 - 8 Sekunden
 +
* Stufe 4 - 15 Sekunden
 +
* Stufe 5 - 35 Sekunden
 +
* Stufe 6 - 2 Minuten
 +
* Stufe 7 - 3,5 Minuten
 +
* Stufe 8 - 7,5 Minuten
 +
<br style="clear:both;" />
 +
[[Bild:TSB IV La Regence.jpg|thumb|350px|left|Prospekt]]
 +
}}
 +
|}
 +
== Video ==
 +
<html><iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/CnvW26skrkk" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe></html>
 +
 
 +
== Partiebeispiele ==
 +
 
 +
<pgn>
 +
[Event "19. Oldie Turnier 2018"]
 +
[Site "Klingenberg"]
 +
[Date "2018.04.22"]
 +
[Round "6.1"]
 +
[White "Chafitz TSB 4 La Regence"]
 +
[Black "Mephisto Excalibur"]
 +
[Result "1-0"]
 +
 
 +
1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bc4 d6 4. d4 Be7 5. Nc3 Nxd4 6. Nxd4 exd4 7. Qxd4 Bf6 8. Qd2 Ne7 9. O-O O-O 10. Rd1 Bd7 11. Qd3 Nc6 12. Be3 Ne5 13. Qe2 a5 14. a4 Re8 15. Bd5 c6 16. Bb3 Qc7 17. Qd2 Be7 18. h3 Rab8 19. f4 Ng6 20. Qd4 c5 21. Qd5 Be6 22. Qd2 Bxb3 23. cxb3 Qb6 24. Nd5 Qd8 25. f5 Nh4 26. Rf1 h6 27. g3 Bg5 28. Bxg5 Qxg5 29. Qxg5 hxg5 30. Rae1 b5 31. Nc7 Re7 32. Nxb5 d5 33. gxh4 Rxe4 34. hxg5 Rxe1 35. Rxe1 f6 36. g6 Rc8 37. Nd6 Rb8 38. Re3 d4 39. Rg3 Kf8 40. Ne4 c4 41. Nc5 Ke7 42. bxc4 Rxb2 43. Nb3 Ra2 44. Nxd4 Rxa4 45. Rc3 Ra2 46. Ne6 a4 47. Nxg7 Ra1+ 48. Kg2 Ra2+ 49. Kg3 Rb2 50. Re3+ Kf8 51. Ne8 a3 52. g7+ Kf7 53. Rxa3 Rb6 54. c5 Rc6 55. Ra7+ Kg8 56. h4 Kh7 57. Rf7 Ra6 58. Nxf6+ Rxf6 59. Rxf6 1-0
 +
 
 +
[Event "19. Oldie Turnier 2018"]
 +
[Site "Klingenberg"]
 +
[Date "2018.04.21"]
 +
[Round "4.5"]
 +
[White "Chafitz TSB 4 La Regence"]
 +
[Black "SciSys Leonardo"]
 +
[Result "0-1"]
 +
[ECO "C02"]
 +
[Opening "Französische Verteidigung"]
 +
[Variation "Vorstoßvariante, Euwe, 6.a3"]
 +
[PlyCount "72"]
 +
 
 +
1. e4 e6 2. d4 d5 3. e5 c5 4. c3 Nc6 5. Nf3 Bd7 6. Bg5 Be7 7. Bxe7 Qxe7 8. Qb3 cxd4 9. Bd3 dxc3 10. Nxc3 Nb4 11. O-O-O Nxd3+ 12. Rxd3 Bc6 13. Re1 Nh6 14. Kb1 Ng4 15. Re2 Qc5 16. Rd4 Nxh2 17. Na4 Qb5 18. Qxb5 Bxb5 19. Re3 Nxf3 20. Rxf3 Rc8 21. Nc3 Bc4 22. Rg4 O-O 23. Rfg3 g6 24. Rh4 f5 25. Rgh3 Rf7 26. Ka1 Rfc7 27. f3 b6 28. Rh2 a5 29. Rh1 b5 30. a3 b4 31. Na4 Bb3 32. Rb1 Bxa4 33. axb4 Bb3 34. bxa5 Rc5 35. a6 Ra5+ 36. Ra4 Rxa4# 0-1
 +
</pgn>
 +
 
 +
== Weblinks ==
 +
 
 +
* [https://www.chessprogramming.org/La_Regence La Regence] from [https://www.chessprogramming.org/Main_Page Chess Programming Wiki]
 +
* [http://www.schaakcomputers.nl/hein_veldhuis/database/files/10-1982%20%5BH-0601%5D%20Applied%20Concepts%20-%20La%20Regence%20TSB%20IV.pdf La Regence TSB IV] aus der [http://www.schaakcomputers.nl/hein_veldhuis/database/ Datenbank von Hein Veldhuis]
 +
* [https://www.schachcomputer-online-museum.de/bildergalerie/applied-conceps-chafitz/chafitz-tsb-4-la-regence/ Chafitz TSB 4 La Regence] by [https://www.schachcomputer-online-museum.de/ Schachcomputer Online Museum]
 +
 
 +
[[Kategorie:Schachcomputer]]
 +
[[Kategorie:Chafitz]]
 +
[[Kategorie:Lang, Richard]]
 +
[[Kategorie:Z80]]
 +
[[Kategorie:Prospekt]]

Aktuelle Version vom 6. Dezember 2019, 21:10 Uhr

Sandy Electronic La Regence TSB 4
Hersteller Chafitz, Applied Concepts (in Europa auch Sandy Electronic) Jahr: 1982
Elo ca.1700 Preis 1498 DM (La Regency)

1598 DM (DE LUXE / mit Tasche + Figurenkassette)

Programmierer Lang, Richard BT-2450
Prozessor Z80 BT-2630
Prozessortyp 8 Bit Colditz
Takt 4 MHz (8 MHz Quarz) Rechentiefe ?
RAM 2 KB (2,048-WORD x 8-BIT) Display ---
ROM 12 KB Zugeingabe Magnetsensoren
Bibliothek ca. 4.000 Züge Zugausgabe 64 Feld-LEDs
Spielstufen 8
Maße 50 x 50 x 4,5 cm / 4500 g
Stromversorgung   Netz 9V / 900mA
Verwandt CXG Chess 3000, CXG Chess 2001, Hanimex HCG 1900
Sonstiges Europameisterprogramm 1981 von Richard Lang


Infos
Dieses Gerät in Turniergröße beruhte auf dem Automatic-Response-Board ARB 3000, arbeitet somit auf Basis von Magnetsensoren. Das Programm hatte gegenüber seinem Vorgänger eine geringfügig gesteigerte Rechentiefe und rechnete auf Turnierstufe ca. sechs Halbzüge tief.

Die Zugausgabe erfolgte über 64 Feld-LEDs. La Regence war mir einem Modulsystem ausgestattet, welches in den Jahren durch Zusatzmodule weiter ausgebaut werden sollte. Die Grundkapazität beträgt 12 KB, lässt sich aber auf 48 KB erweitern. Im Grundgerät ist eine Eröffnungsbibliothek mit 4000 Zügen enthalten.

Das Gerät wurde über das Netz betrieben, verfügte aber auch über einen vollautomatischen Speicher, der die laufende Partie bei einem Stromausfall bis zu 24 Stunden speicherte.


Spielstufen:

  • Stufe 1 - Sofort
  • Stufe 2 - 5 Sekunden
  • Stufe 3 - 8 Sekunden
  • Stufe 4 - 15 Sekunden
  • Stufe 5 - 35 Sekunden
  • Stufe 6 - 2 Minuten
  • Stufe 7 - 3,5 Minuten
  • Stufe 8 - 7,5 Minuten


Prospekt


Video

Partiebeispiele

Weblinks