SciSys Sensor Chess

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Version vom 5. Juli 2008, 18:01 Uhr von Chessguru (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: Schachcomputer der Marke SciSys, später Saitek aus dem Jahre 1981. Das erste Schachprogramm von Julio Kaplan für Scisys. Ursprünglicher Verkaufsp...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schachcomputer der Marke SciSys, später Saitek aus dem Jahre 1981. Das erste Schachprogramm von Julio Kaplan für Scisys. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 150 €.


Erweiterbar durch vier Module:

Super Classical Style Module - Ein Eröffnungsmodul welches unter anderem Spanisch, Italienisch und Damengambit spielt.

Super Hypermodern Module - Ein Eröffnungsmodul für Reti, Englisch, Flankeneröffnungen oder Pirc.

Strong Play Module - 2K Erweiterung mit zusätzlichen Funktionen z.B. HINT und Anzeige der legalen Züge.

Super Strong Module - 4K Erweiterung mit neuen Mittelspielheuristiken und einem speziellen Eröffnungsrepertoire.


Technische Daten:

Prozessor:        6502, 2 MHz, 8 Bit                    einige Spielstufen
Speicher:         4 KB ROM, 0,25 KB RAM                 - 30sec/Zug   ~2
Bibliothek:       keine                                 - 30min/Spiel --
Programmierer:    Julio Kaplan                          - 60sec/Zug   ~3
Elo:              1400                                  - 60min/Spiel --
Stellungstests:   --                                    - Turnier     4
Verwandt:         Scisys Companion                      - Analyse     8
Zugeingabe:       Drucksensoren 64 Feld LEDs
Stromversorgung:  nur Netzbetrieb, 7,8 V und 1 A, + Pol innen
Sonstiges:        durch Module erweiterbar 
  • IC links oben: 4 KB ROM
  • IC rechts oben: 6502A CPU
  • IC links unten: 256 Byte RAM


Innenansicht des Scisys Sensor Chess
Scisys Sensor Chess
Scisys Sensor Chess