Nolot Test

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Test-Klassiker aus Frankreich (veröffentlicht in Modul 4/1990)

Bereits in den frühen Zeiten des Computerschachs wurde von Pierre Nolot eine Reihe von Teststellungen zusammengestellt, die sich aber aufgrund der Entwicklung im Computerschach als zu leicht erwies.

Die nachfolgenden Stellungen aus dem Jahr 1988 tragen diesem Umstand Rechnung, aus dem ursprünglichen Test ist nur noch die Aufgabe Nr. 7 enthalten (daher auch die ungewöhnliche Nummerierung). Der Test umfasst die Themen Mattprobleme, Kombinationen und Endspiele und ist laut dem Autor weniger zur Bestimmung der allgemeinen Spielstärke , sondern vor allem als Vergleichsmöglichkeit der Leistungen in den Einzelbereichen gedacht.

Die Mattaufgaben sind auf der Problemstufe, die anderen Stellungen auf der Analysestufe zu untersuchen.

Problem 10 A. Anderssen 1846
Matt in 5
Problem 11 J. Kohtz/J. Kockelkorn 1865
Matt in 5
Problem 12 H. Ott 1947
Matt in 5
Problem 13 P. Drumare 1962
Matt in 8
Kombination 7 Cray Blitz - Belle 1981
Schwarz am Zug
Kombination 9 Kupreitschik - Short 1982
Weiss am Zug
Kombination 10 Akvist - Kuzmin 1976-77
Weiss am Zug
Kombination 11 Andruet - Spasski 1988
Schwarz am Zug
Kombination 12 Toth - Szigeti 1946
Weiss am Zug
Kombination 13 Seirawan - Beljawsky 1988
Schwarz am Zug
Endspiel 8 Benedek - Schweiger 1905
Weiss am Zug
Endspiel 9 Wohl - Solomon 1985-86
Weiss am Zug

Endspiel 10 Gossip - Mason 1890
Schwarz am Zug
Endspiel 11 Van der Wiel - Super Constell. 1985
Schwarz am Zug
)