64 Bit

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als 64-Bit-Architektur werden Prozessorarchitekturen bezeichnet, die 64-bittige Adressregister unterstützen. Sie sind damit in der Lage, einzelnen Prozessen größere (nicht segmentierte) Adressräume als 4 GByte zur Verfügung zu stellen.

Einige Prozessoren unterstützen (aus Kompatibilitätsgründen) mehrere Architekturen, so unterstützen aktuelle PC-Prozessoren von AMD und Intel die x86-16-Architektur des Intel 8086, die x86-32-Architektur des Intel 80386 und die x86-64-Architektur von AMD64/Intel 64.

Analog dazu werden auch Betriebssysteme und Computerprogramme, die auf eine solche Architektur ausgelegt sind, mit der Eigenschaft 64 Bit versehen (z. B. „64-Bit-Betriebssystem“ oder „Windows 64-Bit“).



Seite „64-Bit-Architektur“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 22. Dezember 2018, 00:11 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=64-Bit-Architektur&oldid=183924642 (Abgerufen: 28. Januar 2019, 20:46 UTC)