Automatisches Spiel

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Automatikfunktion ist zur Analyse von komplizierten Stellungen oder für „Hängepartien" gedacht. Der Computer sucht nicht nur für eine Seite die beste Fortsetzung, sondern für beide, spielt also quasi die Partie gegen sich selbst. Besonders bei abgebrochenen Turnierpartien analysiert der Schachcomputer auf diese Weise quasi selbständig die Stellung. Natürlich hat das nur Sinn, wenn eine relativ reichliche Bedenkzeit eingestellt ist, damit die Züge auch ein angemessenes Niveau aufweisen.