Enzyklopädie der Schacheröffnungen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fünf Eröffnungsmodule für Fidelity Geräte.

Für eröffnungstheoretisch beschlagene Spieler kam Anfang 1984 die "Enzyklopädie der Schacheröffnungen", verteilt auf die fünf Eröffnungsmodule A-E mit insgesamt 73.000 Halbzügen Umfang heraus. Der ganze Spaß war nicht gerade ein Sonderangebot. Für den kompletten Satz mußte man locker mal 1.745,-- DM springen lassen, pro Modul also exakt 349,-- DM! An den Variantenenden erschienen auf dem LED-Display jeweils Querverweise auf die anderen Module unter Angabe des Buchstabens. Man mußte dann das Gerät ausschalten und das Modul wechseln, andernfalls fing der Computer an, selbständig zu rechnen. Später erschien das noch in einem Holzgehäuse untergebrachte "Grandmaster-Eröffnungsmodul" in der alle 5 Module Platz fanden und das Umwechseln somit entfiel.


Modul A:

Systeme mit 1.b3, 1.c4, 1.f4 und 1.d4, jedoch ohne 1...d5, aber mit 1...Sf6, allerdings ohne 2.c4


Modul B:

Systeme mit 1.e4, jedoch ohne 1...e5 und 1...e6


Modul C:

Systeme mit 1.e4 e5 und 1...e6


Modul D:

Systeme mit 1.d4 d5 und 1...Sf6 2.c4 g6 mit 3...d5


Modul E:

Systeme mit 1.d4 Sf6 2.c4 e6 und g6, jedoch ohne 3...d5



  • © Pictures by Steve Blincoe
  • EOA - Modul A

  • EOB - Modul B

  • EOC - Modul C

  • EOD - Modul D

  • EOE - Modul E