RAM

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche

RAM steht für Random Access Memory und ist der Arbeitsspeicher des Computers.


2 RAM Bausteine á 8k x 8Bit

Die Haupteigenschaft von RAM ist das es mit Daten beschrieben werden kann. Solange der Speicherbaustein mit Strom versorgt ist können diese Daten auch wieder ausgelesen werden. Wird die Stromversorgung abgeschaltet gehen die Daten im RAM verloren. Der RAM steht in einem Computer als Daten- und Programmspeicher zu Verfügung. Zur schnellen Verarbeitung kann der Prozessor darauf zugreifen und Veränderungen an den Daten vornehmen. Dieser Halbleiterspeicher wird als Haupt- oder Arbeitsspeicher bezeichnet und trägt maßgeblich zur Systemleistung bei. Zuwenig Arbeitsspeicher kann einen Computer langsamer machen, und die Ausführung von Programmen oder das Laden von Daten verhindern.

Auf dem Bild (es zeigt einen Ausschnitt des Saitek Analyst Moduls) sind zwei RAM Bausteine vom Typ 62C64P zu sehen. Diese RAMs sind als 8k x 8 Bit organisiert (64 kBit). Die Bezeichnung -70 weist auf eine Zugriffszeit von 70ns hin.