Stellungsbewertung

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier zeigt der Computer das an, was er ohnehin ständig für die Auswahl seiner Züge berechnen muß: den rechnerischen Wert, den er der Stellung zuordnet, und zwar entweder auf einer Skala von 1 - 8, deren Werte eine allgemeine Bedeutung haben (z.B. 7 = erheblicher materieller Vorteil für den Gegner), oder in Bauerneinheiten. Ist der Rechner beispielsweise zwei Bauern im Vorteil und hat dafür gewisse positionelle Nachteile (z.B. eine schlechtere Bauernstellung), so könnte der angezeigte Wert +1.64 lauten. Ein Nachteil von einer Leichtfigur (Springer, Läufer) ohne Kompensation wird entsprechend mit -3.00 angezeigt.