StrongARM

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

StrongARM.jpg

StrongARM ist ein Mikroprozessor auf Basis der ARM-Architektur. Der Prozessor wurde gemeinsam von Digital Equipment Corporation (DEC) und Advanced RISC Machines Ltd. (ARM) entwickelt. Nachdem Intel große Teile von DEC gekauft hatte, haben sie später auch den StrongARM von ARM lizenziert. Inzwischen hat Intel einen eigenen Prozessor-Kern auf Basis der ARM-Architektur entwickelt, den XScale. Das geschah allerdings nicht ganz freiwillig, denn bei der Übernahme von DEC durch Intel haben viele Entwickler die Firma verlassen, unter anderem das gesamte Designerteam des StrongARM, das bereits am Nachfolger StrongARM2 gearbeitet hatte. Für die XScale-Architektur wurde deshalb das Team, das zuvor am Intel i960 gearbeitet hatte, eingesetzt.


StrongARM von DECDer StrongARM entstand auf Anregung von Apple, um im Newton, einem der ersten PDAs, bessere Leistung bei weniger Stromverbrauch bieten zu können. 1995 war die erste Version des StrongARM SA-100 fertig und sorgte durch seinen Stromsparmodus im Newton 2100 für sensationelle Akkulaufzeiten. Dazu verfügt der Nachfolger SA-1110 über ein LCD-Interface, ein MCP-Audio/Touchscreen-Interface, PCMCIA-Unterstützung, IrDA, USB und DMA-Controller, was ihn zu einem interessanten System-on-a-Chip für PDAs macht.

Der StrongARM verfügt über einen ARMv4 Kern und getrennte Caches für Daten und Instruktionen, ähnlich wie Motorolas 68000er Familie.


Zitat aus Artikel StrongARM. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 27. Mai 2007, 10:27 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=StrongARM&oldid=32373692 (Abgerufen: 10. August 2007, 21:06 UTC)