1806

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der CDP 1806 Mikroprozessor ist eine Weiterentwicklung des CDP 1802. Vergleichbar mit dem 1805 wurde beim 1806 der Befehlssatz auf 123 Befehle erweitert und ein programmierbarer Timer/Zähler implementiert. Das on-chip-RAM (64 Byte) des 1805 wurde beim 1806 weggelassen. Er ist pinkompatibel zum 1802 (bis auf Pin 16) und softwaremäßig abwärtskompatibel. Er wurde mit max 5 MHz bei Betriebsspannungen bis 6.5 V ausgeliefert, ist aber recht tolerant gegenüber Übertaktung. Die Leistungsaufnahme war mit max 50 mW CMOS-typisch gering. Zum Einsatz in der Schachcomputerwelt kam der 1806 im Mephisto MM I bei 8 MHz.