1806

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der CDP 1806 Mikroprozessor ist eine Weiterentwicklung des CDP 1802. Vergleichbar mit dem 1805 wurde beim 1806 der Befehlssatz auf 123 Befehle erweitert und ein programmierbarer Timer/Zähler implementiert. Das on-chip-RAM (64 Byte) des 1805 wurde beim 1806 weggelassen. Er ist pinkompatibel zum 1802 (bis auf Pin 16) und softwaremäßig abwärtskompatibel. Er wurde mit max 5 MHz bei Betriebsspannungen bis 6.5 V ausgeliefert, ist aber recht tolerant gegenüber Übertaktung. Die Leistungsaufnahme war mit max 50 mW CMOS-typisch gering. Zum Einsatz in der Schachcomputerwelt kam der 1806 im Mephisto MM I bei 8 MHz.