Mephisto MM I

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mephisto MM I
Hersteller Hegener & Glaser Jahr: 1983
Elo 1500 Preis 250 €
Programmierer Nitsche, Thomas & Henne, Elmar BT-2450
Prozessor 1806 BT-2630
Prozessortyp 8 Bit Colditz ~1470
Takt 8 MHz Rechentiefe 21 Halbzüge
RAM 4 KB Display 4-stellige 7-Segment Anzeige
ROM 32 KB Zugeingabe Magnetsensoren und/oder Tastatur
Bibliothek >500 Varianten Zugausgabe 64 Feld-LEDs
Spielstufen 8 x Durchschnittszeit und Analyse
Maße Modulset
Stromversorgung   HGN 5001
Verwandt Mephisto III
Sonstiges
funktioniert auch im Mephisto Mobil, passendes Eröffnungsmodul: Mephisto HG 170, siehe auch Das Mephisto 3-Projekt

Mm1.jpg
{{{Bild2}}}

Infos

Das Mephisto III Programm findet sich hier im Einschub Mephisto MM I für die Modulare Reihe wieder. Wesentlicher Unterschied zum Mephisto III war die Benutzung des Prozessors 1806 mit 8 MHz. Auch beim MM I gab es wie beim Mephisto III mindestens 2 ROM Versionen ("a" und "b"). Version "a" belegt auf der Platine beide ROM-Steckplätze, bei Version "b" blieb ein Steckplatz frei (siehe Abb.). Es gibt auch Module, bei denen der Sockel für das 2.EPROM nicht mehr vorhanden ist. Zu den programmtechnischen Unterschieden bzgl "a" und "b" vergl. Mephisto III.

Mephisto MM Ib Modul von innen
Mephisto MM I Tastatur
Modul mit nur einen EPROM-Sockel
Platine MM I (a)