Mephisto London 68030: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 12: Zeile 12:
 
  [[Zugeingabe]]:      [[Magnetsensoren]]
 
  [[Zugeingabe]]:      [[Magnetsensoren]]
 
  [[Zugausgabe]]:      2 x 16-stellige Punktmatrix Anzeige, 64 Feld LEDs
 
  [[Zugausgabe]]:      2 x 16-stellige Punktmatrix Anzeige, 64 Feld LEDs
  [[Stromversorgung]]:  Netz = [[HGN 5004A]]
+
  [[Stromversorgung]]:  Netz = [[HGN 5030]]
 
  [[Spielstufen]]:      (fast) alle denkbaren
 
  [[Spielstufen]]:      (fast) alle denkbaren
 
  Maße (BxTxH):    abhängig vom verwendeten Brett
 
  Maße (BxTxH):    abhängig vom verwendeten Brett

Version vom 29. Dezember 2007, 13:08 Uhr

Schachcomputer der Marke Mephisto aus dem Jahre 1996. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 1000 € für das Modulset. Genaue Typen Bezeichnung Mephisto Genius 68030 London.

Technische Daten:

Prozessor:        68030, 33 MHz, 32 Bit                       
Speicher:         256 KB ROM, 256 KB RAM + 512 KB RAM für Hashtables                     
Bibliothek:       > 100000 Varianten            
Programmierer:    Richard Lang                                
Elo:              2302                                        
Stellungstests:   BT-2450                 
Verwandt:         Mephisto Genius 68030                      
Zugeingabe:       Magnetsensoren
Zugausgabe:       2 x 16-stellige Punktmatrix Anzeige, 64 Feld LEDs
Stromversorgung:  Netz = HGN 5030
Spielstufen:      (fast) alle denkbaren
Maße (BxTxH):     abhängig vom verwendeten Brett
Sonstiges:        besiegte als Genius 3 Kasparov im Aktivschach in London


GeniusLondonDisplay.jpg
GenuisLondon.gif
Bavaria Brett mit Figurenerkennung

Das letzte und auch stärkste Programm von Richard Lang für einen Schachcomputer. War auch zum Aufrüsten einiger älterer Modelle erhältlich.