Chafitz Destiny

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chafitz Destiny
Hersteller Chafitz/Applied Concepts (in Deutschland Sandy) Jahr: 1982
Elo 1570 Preis 398 DM (200 €)
Programmierer John Aker BT-2450
Prozessor 6502 BT-2630
Prozessortyp 8 Bit Colditz
Takt 2 MHz Rechentiefe
RAM 2 KB Display 4-stellige 7-Segment Anzeige
ROM 8 KB Zugeingabe Steckschach mit Drucksensoren
Bibliothek 700 Halbzüge Zugausgabe 16 Rand-LEDs
Spielstufen 9 x Durchschnittszeit
Maße 200 x 170 x 45 mm
Stromversorgung   Batterie = 6 x Baby
Verwandt Morphy Encore
Sonstiges
In den USA mit Namenszusatz Prodigy. Erkennt kein Remis durch Zugwiederholung. Level 3 = 30 Sec/Move.

Prodigy.jpg

Der baugleiche Prodigy

Destiny-Tastatur.jpg

Tastatur des Destiny


Infos
Der Destiny (1570 ELO) enthält lt. Hersteller eine stark verbesserte Weiterentwicklung des Morphy/Sandy (1561 ELO) Programms. Aus der damaligen Werbung: "Unsere eigenen Programme schlug Destiny wie folgt: SARGON 2.5 8:2 und MORPHY ENCORE 7:3".


Aus Hein Veldhuis Datenbank stammen folgende Infos:

Destiny Mini Master (= Prodigy) “first edition” enthält ein verbessertes Morphy-Programm. Programmierer (von Morphy) ist John Aker aus Shawnee (Kansas). Morphy ist eine abgeleitete Version von Boris Experimental (Boris X).

Sandy Electronic, München [Werbung - März und August 1982] Die Firma ACI, Hersteller der weltberühmten SARGON 2,5 MGS Geräte hat ein neues SUPERGERÄT geschaffen "SANDY DESTINY" Schachcomputer mit WELTKLASSE Spielstärke müssen nicht teuer sein.

Nie zuvor gab es in dieser Preisklasse ein Gerät, das so viele Eigenschaften vereinigt und Jedem genau das bietet, was er sucht:

• DUPLO Eingabetechnik - keine Kompromisse mehr.
Nutzen Sie die Vorteile beider Systeme:
- SENSORTECHNIK für den Anfänger und bequemen Spieler, und
- TASTENEINGABE mit 35 Funktionen für Spiel am Turnierbrett.
• SPIELSTÄRKE, die sogar doppelt so teure Geräte schafft.
• 2 MHZ Taktfrequenz und 6502 Microprozessor ermöglichen eine Rechengeschwindigkeit und Spielstärke bis zu 1900 ELO, die auch Clubspieler begeistert, aber für schwächere Spieler in 7 Spielstufen jedem angepasst werden kann.
• 2 ANALYSESTUFEN für Problemlösungen. Max Rechenzeit ca 2 Std.
• Variante des SANDY Programms, das in WARENTEST 8/81 die höchste Spielstärkebewertung erhielt.
• TURNIER-SCHACHUHR addiert automatisch alle 4 Zeiten.
• DISPLAY (4 stellig) für KOORDINATENANZEIGE - ZUGZÄHLER – FIGURENSYMBOLE - TIMER ­- ZUGVORSCHLÄGE u.v.a.
• Nutzt gegnerische Bedenkzeit-ZUGRÜCKNAHME-ZUGVORSCHLÄGE und alle anderen Extras, die man von einem Spitzenklasse­ Computer erwartet.
• Zuverlässig und langlebig durch neue ENERGIESPARENDE KALT Technik aus dem Computerland USA.
• Kompakt, handlich, leicht (nur 0,5 kg, 20x17x2 cm).
• 4 Betriebsarten möglich: BATTERIE - AKKU - AUTO - NETZ.
• Entwickelt unter Deutscher Mitarbeit und Aufsicht in USA.
• DER STANDARD-COMPUTER FÜR JEDERMANN BIS ZUM CLUBSPIELER!
• NIE ZUVOR GAB ES EIN GERÄT MIT DIESEM PREIS/LEISTUNGVERHÄLT­NIS und so vielen Eigenschaften vereinigt.
• Ein TESTSPIEL wird SIE BEGEISTERN.
• In der 1. Runde "Mensch gegen Computer" (Schweiz Juli 82) bereits 25% Vorsprung vor europäischen Spitzengeräten mit einem Gewinnverhältnis von 75%!
• KEINE KOMPROMISSE MEHR, dieses Gerät hat Alles, was:
STARKE SPIELER - SCHWACHE SPIELER - ­PREISBEWUSSTE - SCHÜLER – CLUBSPIELER - ­SENSORFREUNDE - TASTATURLIEBHABER und Freunde, die ein DAUERHAFTES WERTVOLLES Geschenk machen wollen, suchen!

Lieferbar in führenden Fachgeschäften ab April zum EINFÜHRUNGSPREIS von DM 398.--Wegen der grossen Nachfrage muss in den ersten Wochen mit Lieferzeiten gerechnet werden. Wir empfehlen Vorbestellungen.



I.C.D. News Release, Special Edition 1982:

Unusual, Economical, Portable, Strong… all in a chess computer

The Long Awaited Prodigy Now Available for Immediate Delivery

The anxiously awaited arrival of the Prodigy is here. This economical, sophisticated computer is the strongest truly hand-he1d chess opponent available as of this writing. lts strength is commensurate with Morphy (approx. 1600), and it thinks on the opponent’s time. Its ability to think twice as fast and incorporate twice the memory of other units in its class, enables it to outplay many other computers and humans. Dual imput allows for sensory play on a pegsized board and key-in capacity using alphanumeric code. A tournament timer included to insure strict time controls for both human and computer. Prodigy Chess, to go!

1982 Destiny Prodigy Computer Chess Companion. This is a high end one of a kind vintage sensory chess set with the Morphy program…
The following is the description from the retail box:

• The new sensory Morphy - an economical answear for those who want to play against a master... and those who wish to learn from one. Operates on 6 C-cell batteries or a AC adapter. [Note: The AC Adapter was never included with this box. I guess it was a additional item you had to buy from Destiny].
• Advanced Playability. Prodigy represents a new generation of the famous Morphy program. It is completely sensory, fully portable and plays the strongest game in its price range.
• Multiple Play Levels. Prodigy can be set to play at any of nine skill levels, including two designed specifically for playing tournament chess.
• Offical Rules. Prodigy plays by U.S.C.F. rules including En Passant, Castling, and Pawn Promotion.
• Sound Effects. Prodigy includes audio circuitry which produces different tones to indicate various mode funtions. The sound can be muted.
• For The Serious Chess Player. Strongest Game. Prodigy is based on an improved version of the famous Morphy program, acknowledged as the leader for strength of play. Levels 7 and 8 are tournament levels, designed to play 30 moves per 60 minutes or 40 moves per 120 minutes. Prodigy is also the only machine in its price range to include a built-in-timer. For extra playing strenghth, Prodigy begins analyzing its next move while awaiting opponent's response.
• Problem Solving. Prodigy is an ideal tool for solving chess problems. Its programming keys enable users to set up any board position. Prodigy can easily solve mate-in-one up to mate-in-seven problems.
• Book Openings. Prodigy includes an opening book libary with both offensive and defensive reponses to most popular book book openings, as well as a varity of unusual book opening moves.
• For The Beginning Chess Player. Handicaps. Prodigy is unmatched as a learning tool for beginning players. Even at the lowest levels of play. Prodigy will be more than a match for most novices. By using the special handicapping feature, players can remove any number of pieces for a more even game.
• Take Back Moves. Prodigy's restore function can be used to take back moves. Players learn from there mistakes without penalty.
• Offers Play Tips. Prodigy includes a dual function Halt/Hint key with which the player can stop computer analysis at any time during Prodigy's turn. When used during the player's turn, this key will cause Prodigy to display the player's best move.
• Contents: Prodigy Computer Chess Companion Chess Companion, Chess Pieces, and Instruction Booklet.



Destiny S (Deutschland) / Prodigy (USA) “second edition

Hans-Peter Ketterling in der Rochade 233 (12-1983):

Nach wie vor ist DESTINY-S/PRODIGY zu haben. Das Gerät wurde inzwischen technisch verbessert und sein Preis liegt jetzt recht günstig. er wurde um DM 100,- auf DM 298,- gesenkt. DESTINY ist eine Weiterentwicklung von MORPHY, einer Programm, das vor zweieinhalb Jahren immerhin das stärkste Programm war. Die Programmverwandtschaft erkennt man beim Versuch, Partien zu reproduzieren, was nahezu mühelos gelingt, in der Stufe 0, der Blitzstufe ist das Programm von DESTINY jedoch Überarbeitet worden, verbraucht etwas mehr Zeit und ist etwas besser als das des Vorgängers.



Gilbert Obermair, Schachcomputer Report ’84, S.66-67:

Kaum ein Jahr nachdem bei uns der Destiny Mini Master, der in den USA unter dem Namen Prodigy vertrieben wird, auf den Markt kam, wird er durch ein Nachfolgemodell ersetzt, das sich äuberlich nicht von seinem Vorgänger unterscheidet. Auch der Preis ist gleichgeblieben, erhöht hat sich aber - nach den Angaben der Vertriebsfirma - die Spielstärke: »Neueste Programmstrukturen und kreative Zugauswahl verleihen dem Destiny-Programm eine überraschend menschliche, klassi­sche, elegante Spielart.«
Auffallend an diesem Reiseschachcomputer ist die Zugein­- und -ausgabe, für die es jeweils zwei Möglichkeiten gibt. Die Eingabe erfolgt nämlich entweder direkt über die Drucksen­soren unter den Löchern des Spielbretts oder durch Koordina­teneingabe über Sensortasten. Die Zugausgabe geschieht durch eine vierstellige Koordinatenangabe der Siebenseg­ment LED-Dioden und zusätzlich durch zweimal acht Rand­dioden.

Bemerkenswert ist die Stromversorgung, denn der Destiny S bietet nicht nur Netz-, Batterie- und Akku-Betrieb an, sondern auch noch einen Autoadapter, der in den Stecker des Zi­garettenanzünders im Fahrzeug pabt.

In der Klasse der Reisegerätegehört der Destiny S mit Sicher­heit zu den stärksten am Markt. Auch der Bedienungskomfort ist ganz ausgezeichnet. Mit Sicherheit sind jedoch die 1900 Elo-Punkte, die dem Destiny von der »Schweizerischen Schachzeitung« bescheinigt werden, wesentlich zu hoch ge­griffen….

• Modell: AC Destiny S
• Vertrieb: Sandy Electronic
• Einführung: Sommer 1983
• Zugeingabe: Tasten + Drucksensoren
• Zugrücknahme: bis 6 Halbzüge
• Zugausgabe: 2x8 LEDs-alphanummerisch
• Zugvorschläge: ja
• Farbwechsel: ja
• Akustik: Tonsignale
• Schachuhr: ja
• Zufallsgenerator: ja
• Stromversorgung: Netz, Batterie (10 Std.), Akku (8 Std.)
• Abmessung (mm): 200x170x45
• Gewicht (g): 580
• Bewertung: Für Clubspieller, preiswertes Reiseschach
• Spielstärke: 9 Spielstufen, Permanent Brain
• Spielverständnis: Rochade und en passant, sämtliche Remisregeln
• Schachbibliothek:' Eröffnungsbibliothek (ca. 750 Halbzüge)
• Ausstattung: Steckschachbrett und Figuren
• Ca.-Preis in DM: 398,--



Inside the Chess Computer

Pictures by Gerardo M. - Los Proyectos de Berger / Website

Mainboard
Main Semiconductors