Mephisto Academy: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 19: Zeile 19:
  Sonstiges:        Schachlehrerprogramm enthalten
  Sonstiges:        Schachlehrerprogramm enthalten


Der '''Mephisto Academy''' ist der eigentliche Vorläufer des [[Mephisto Polgar]]. In einem mittelgroßen Magnetsensorbrett aus Edelholz wird - bis auf die Analyse-Funktion - in punkto Ausstattung eben so viel geboten wie bei dem angesprochenen [[Mephisto Polgar]] Modulset.  
Nachdem Mephisto in dieser Baureihe bereits mit dem [[Mephisto Monte Carlo]], [[Mephisto Monte Carlo IV]] und der Sonderedition [[Mephisto Monte Carlo IV LE]] Erfolg hatte, ist der '''Mephisto Academy''' das letzte Modell dieser formschönen kleinen Holzgeräte mit Edelholz-Magnetsensorbrett. '''Optisch''' fällt im Unterschied zu den Vorgängern das auskunftfreudige Punktmatrix-LCD sowie der Wegfall einer Tastaturzeile ins Auge. Neu ist auch, dass es ein separates Programm-Modul gibt, das seitlich rechts eingeschoben werden muss. Wahrscheinlich wollte [[Mephisto]] die Möglichkeit schaffen, zukünftig neue Module herauszubringen und damit diese Baureihe zu einem "modularen System im Kleinen" weiter aufzuwerten. Schade, dass diese Möglichkeit nicht genutzt worden ist.
Im spielerischen Bereich zeigen sich allerdings Unterschiede: die Eröffnungsbibliothek beim '''Academy''' ist mit 30.000 [[Halbzug|Halbzügen]] fast doppelt so groß. Zudem ist das '''Academy'''-Programm strategisch stärker, was sich auch in der Spielweise bemerkbar macht.
 
In Bezug auf das '''Schachprogramm''' ist der Academy der eigentliche Vorläufer des [[Mephisto Polgar]]. Bis auf die Analyse-Funktion wird in punkto Ausstattung eben so viel geboten wie bei dem angesprochenen [[Mephisto Polgar]] Modulset.  
Im spielerischen Bereich zeigen sich allerdings Unterschiede: die Eröffnungsbibliothek beim '''Academy''' ist mit 30.000 [[Halbzug|Halbzügen]] fast doppelt so groß. Zudem scheint das '''Academy'''-Programm strategisch etwas stärker zu sein, was sich auch in der Spielweise bemerkbar macht.





Version vom 9. Juni 2007, 15:29 Uhr

Schachcomputer der Marke Mephisto aus dem Jahre 1988. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 500 € (998 DM).


Technische Daten:

Prozessor:        65C02, 4,9152 MHz, 8 Bit                     einige Spielstufen
Speicher:         48 KB ROM, 8 KB RAM                             - 20sec/Zug
Bibliothek:       3.000 Varianten (30.000 Halbzüge)               - 30min/Spiel
Programmierer:    Ed Schröder                                     - 60sec/Zug
Elo:              1939                                            - 60min/Spiel
Stellungstests:   ---- Colditz, 1987 BT-2450                      - Turnier
Verwandt:         Mephisto Polgar                                 - Analyse
Zugeingabe:       Magnetsensoren 
Zugausgabe:       2x16 Punktmatrix-LCD, 64 Feld LEDs
Stromversorgung:  Batterie = nicht möglich, Netz = HGN 5001
Spielstufen:      Normalspiel-, Turnierspiel-, Blitzspiel-, Rechentiefe-, Mattsuch-, 
                  ELO-Turnier-, ELO-Aktivschach- und Analysestufen
Maße (BxTxH):     31,5 x 38 x 3 cm; Spielfeld = 26,5 x 26,5 cm
Sonstiges:        Schachlehrerprogramm enthalten

Nachdem Mephisto in dieser Baureihe bereits mit dem Mephisto Monte Carlo, Mephisto Monte Carlo IV und der Sonderedition Mephisto Monte Carlo IV LE Erfolg hatte, ist der Mephisto Academy das letzte Modell dieser formschönen kleinen Holzgeräte mit Edelholz-Magnetsensorbrett. Optisch fällt im Unterschied zu den Vorgängern das auskunftfreudige Punktmatrix-LCD sowie der Wegfall einer Tastaturzeile ins Auge. Neu ist auch, dass es ein separates Programm-Modul gibt, das seitlich rechts eingeschoben werden muss. Wahrscheinlich wollte Mephisto die Möglichkeit schaffen, zukünftig neue Module herauszubringen und damit diese Baureihe zu einem "modularen System im Kleinen" weiter aufzuwerten. Schade, dass diese Möglichkeit nicht genutzt worden ist.

In Bezug auf das Schachprogramm ist der Academy der eigentliche Vorläufer des Mephisto Polgar. Bis auf die Analyse-Funktion wird in punkto Ausstattung eben so viel geboten wie bei dem angesprochenen Mephisto Polgar Modulset. Im spielerischen Bereich zeigen sich allerdings Unterschiede: die Eröffnungsbibliothek beim Academy ist mit 30.000 Halbzügen fast doppelt so groß. Zudem scheint das Academy-Programm strategisch etwas stärker zu sein, was sich auch in der Spielweise bemerkbar macht.


Mephisto Academy
Mephisto Academy Display
Uhrenanzeige