Mephisto Champion

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Version vom 24. Juli 2021, 00:01 Uhr von Chessguru (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Mephisto Champion
Hersteller Hegener & Glaser
Markteinführung 1995
CElo 1927
Programmierer Morsch, Frans
Prozessor Takt RAM ROM
H8 7 MHz 0,5 KB 16 KB
Rechentiefe BT-2450 BT-2630 Colditz
Bibliothek 2000 Halbzüge
Display kein Display
Spielstufen 64
Zugeingabe Drucksensoren
Zugausgabe 16 Rand LEDs
Einführungspreis 300 DM
Prozessortyp 8 Bit
Stromversorgung Batterie 3 x AA
Maße
Verwandt Saitek Travel Champion 2080
Sonstiges
Kann - wie alle Geräte mit älteren Programmen des niederländischen Programmierers Frans Morsch - keine Mattaufgaben lösen, bei denen Unterverwandlungen vorkommen, außer wenn diese gleich im ersten (weißen) Zug erfolgt. In weiteren Zügen einer Analysevariante ignoriert das Programm die Möglichkeit einer Unterverwandlung.



Level Infobox
30 Sek / Zug 30 Min / Partie 60 Sek / Zug 60 Min / Partie Turnier Analyse
Ja Ja Ja Ja Ja Ja


Infos
Ein etwas langsamerer GK 2000 Clone von Frans Morsch im Gehäuse des Saitek Cavalier.

Der Champion war lange Zeit der Standard bei den Reisegeräten der Firma Mephisto. Der Computer verfügt über ein ansprechendes Programm und eine ordentliche Ausstattung, bei der lediglich ein Display für Uhren, Rechneinformationen oder ähnliches vermißt wird. Die Zugeingabe erfolgt direkt auf dem etwas kleinen aber für gewöhnlich recht gut ansprechenden Steckfigurenbrett. Ein Deckel verhindert, daß Figuren beim Transport verloren gehen oder die zuletzt gespeicherte Position verändert wird.