Millennium The King Element

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Millennium The King Element
Hersteller Millennium Jahr: 2018
Elo Preis 199,00 Euro
Programmierer de Koning, Johan BT-2450
Prozessor ARM Cortex-M7 (Atmel ATSAME70N21) BT-2630 2491 (Stil "Normal")
Prozessortyp 32 Bit Colditz
Takt 300 MHz Rechentiefe
RAM 384 KB (320 KB Hash) Display LCD-Display (73 x 39 mm)
ROM 2 MB Zugeingabe Automatische Figurenerkennung (im Zusammenspiel mit dem Millennium Exclusive Brett)
Bibliothek 300.000 Positionen Zugausgabe 81 Feld-LEDs (im Zusammenspiel mit dem Millennium Exclusive Brett)
Spielstufen beliebig programmierbar
Maße 18 x 15 x 5 cm
Stromversorgung   Netz 9V
Verwandt Millennium The King Exclusive Lasker Edition, Tasc R30, Mephisto Montreux, Saitek Risc 2500
Sonstiges
Hardware-Modul für das Millennium Exclusive Brett / Artikel-Nr. M823



Level Infobox
30 Sek / Zug 30 Min / Partie 60 Sek / Zug 60 Min / Partie Turnier Analyse
Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Millennium The King Element M823.jpg


Infos

  • 2 Eröffnungsbücher: Aegon 1994 Book (61.000 Stellungen) sowie Master Book (ca. 300.000 Stellungen) von M. Uniacke
  • Zukünftige Erweiterungs-Möglichkeiten für Software-Updates über USB-Schnittstelle
  • Optionen für USB-Schnittstelle: Abspeichern von Partien; Optionaler Download von Eröffnungs-Bibliotheken, Firmware-Updates
  • 7 Menü Sprachen (GB / DE / FR / NL / ES / IT / RU)
  • 5 vordefinierte Spielstile (Defensiv, Solid, Normal, Aktiv, Aggressiv)
  • Konfiguration von 3 zusätzlichen Spielsilen
  • CPU-Geschwindigkeit in 10 MHz-Schritten einstellbar (10 - 300 MHz)
  • 2 Spieler Modus
  • Unbegrenzte Züge-Zahl zurück- und wieder vorspielbar
  • Schachtrainer (Warn- und Hilfefunktionen)
  • Anzeige von Zugvorschlägen
  • Anzeige der Stellungsbewertung und Hauptvariante
  • Anzeige der Permanent Brain Berechnungen
  • Anzeige der Zugnummer
  • Anzeige der Rechentiefe und Anzahl der berechneten Zugmöglichkeiten
  • Einfache Eingabe von Schachpositionen (durch automatische Figurenerkennung)
  • Stellungskontrolle mit Brettanzeige
  • Auto-Play Modus
  • Alternativ-Züge
  • Vielfältige Einstellungs-Optionen (Display-Kontrast, Brett drehen, Rechengeschwindigkeit, Schachuhr links oder rechts, usw.)





Partiebeispiele