CXG Super Enterprise (CXG 210)

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CXG Super Enterprise (CXG 210)
Hersteller CXG Jahr: 1986 ?
Elo 1647 Preis
Programmierer Kaare Danielsen BT-2450 -
Prozessor 6301Y BT-2630 -
Prozessortyp 8 Bit Colditz 1809
Takt 2 MHz (8 MHz Quarz) Rechentiefe
RAM 2,25 KB Display 2 x 4-stellige 7-Segment Anzeige
ROM 16 KB Zugeingabe Drucksensoren
Bibliothek >6.000 Halbzüge Zugausgabe 16 Rand LEDs
Spielstufen 44 und 4 Spielstile (normal, aggressiv, desperado, positionell)
Maße 42 x 31 x 3 cm; Spielfeld = 29,5 x 29,5 cm
Stromversorgung   Batterie = 4 x AAA
Netz = z.B. HGN 5001
Verwandt CXG Sphinx Titan, CXG Advanced Star Chess
Sonstiges

  • programmierbare Eröffnungsbibliothek (240 Halbzüge)
  • Bewertung und 6 HZ


Spielstile:

  • H1/H5 = Normal
  • H2/H6 = Aggressiv
  • H3/H7 = Desperado
  • H4/H8 = Positionell
  • CPU 6301Y

CPU 6301Y




Level Infobox
30 Sek / Zug 30 Min / Partie 60 Sek / Zug 60 Min / Partie Turnier Analyse
A7 C8 B1 D2 B4 F3
[[Bild: |center|550px]]


Infos
Die Eröffnungsbibliothek ist unterteilt in "Standard" (Stile H1 .. H4) und "Sonder" (Stile H5 .. H8). Vom Benutzer können einfach 240 HZ hinzugefügt werden. Auch lassen sich mehrere Partien (max. 120 Züge) und Stellungen speichern. Ein für die damalige Zeit recht außergewöhnlicher Ausstattungsumfang.

Sein vergleichsweise riesiges Drucksensor Schachbrett ist der Grund für die Aufnahme in die Hall of Fame.

Es gibt auch eine Version (CXG 210C) mit Displays.)


Bilder