Mephisto Roma II

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mephisto Roma II
Hersteller Mephisto Jahr: 1989
Elo 1972 Preis 998 DM (500 €)
Programmierer Richard Lang BT-2450 1787
Prozessor 68000 BT-2630 1881
Prozessortyp 16 Bit Colditz
Takt 10 MHz Rechentiefe 25 Halbzüge
RAM 16 KB Display 4-stellige 7-Segment Anzeige
ROM 64 KB Zugeingabe Magnetsensoren bzw. Tastatur (Mephisto Mobil)
Bibliothek ~ 5.000 Varianten, > 40.000 Halbzüge Zugausgabe Feld-LEDs + Display
Spielstufen 82, u.a. je 10 Training, Handicap, Anfänger, Blitz- und Turnierschach, löst Matt in 12 Zügen
Maße Modulset für die Modulare Reihe
Stromversorgung   HGN 5001 oder Batterie(n)
Verwandt Mephisto Roma 68000, Mephisto Montreal 68000
Sonstiges


Mephisto Roma II.jpg

© Picture by Sascha Warnemünde

Mephisto Roma II Modular.jpg

© Picture by Sascha Warnemünde


Infos
Roma, das WM-Programm von 1987, erlebte zwei Jahre später überraschend eine preiswerte Neuauflage. Unter dem Namen Roma II kam das mit dem ehemaligen Mephisto Roma 68000 identische Modul für 998 DM in den Handel, allerdings mit einer leicht verringerten Taktfrequenz (10 statt 12 MHz).

Das Roma II-Modul wurde schon erfolgreich bis 25 MHz (Prozessor-Endnummer 16) bzw. 20 MHz (Endnummer 10) getunt.

Der Roma II steht mit seiner Spielstärke den besten 8 Bit Programmen in nichts nach, kann sie aber auch nicht übertreffen, trotz der stärkeren 16 Bit Hardware. Sein Spielstil ist darauf bedacht, jegliches Risiko zu vermeiden.