Mephisto Senator: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
[[Schachcomputer]] der Marke [[Mephisto]] aus dem Jahre [[1998]]. Ursprünglicher Verkaufspreis umgerechnet rund 255,- für das Modul.
+
{| valign="top"
 +
{{Infobox_Bild
 +
| Titel = Mephisto Senator
 +
| Bild = [[Bild:Mephisto Senator.JPG|center|250px]]
 +
| Bild2 = [[Bild:Magellan-Display.JPG|center|250px]]
 +
| Hersteller = [[Mephisto]]
 +
| Markteinführung = [[1998]]
 +
| Preis = 500 DM (255 €)
 +
| Prozessor = [[H8]]
 +
| Prozessortyp = [[32 Bit]]
 +
| Takt = 20 MHz
 +
| RAM = 4 KB
 +
| ROM = 64 KB
 +
| Bibliothek = 50.000 [[Halbzüge]]
 +
| Programmierer = [[Frans Morsch]]
 +
| Elo = 2076
 +
| BT-2450 =
 +
| BT-2630 =
 +
| Colditz =
 +
| Rechentiefe =
 +
| Verwandt = [[Mephisto Milano Pro]]
 +
| Zugeingabe = [[Magnetsensoren]]
 +
| Zugausgabe = 64 Rand-LEDs
 +
| Display = 5-stellige 7-Segment Anzeige
 +
| Stromversorgung = [[HGN 5009]]
 +
| Spielstufen = 64
 +
| Maße = Modulset
 +
| Sonstiges =
  
 +
Bei der ersten Inbetriebnahme dieses Modulsets, nach einem Modulwechsel oder
 +
einer längeren Betriebspause kann es vereinzelt zu Schwierigkeiten beim
 +
Einschalten des Moduls kommen.
  
'''Technische Daten:'''
+
| Infos =
  
[[Prozessor]]:        [[H8]], 20 MHz, 32 Bit                        '''einige Spielstufen'''
+
Nach langer Ankündigungszeit von über 2 Jahren kamen im Dezember [[1998]] endlich  zwei neue Spitzenmodule für die Besitzer der Bretter der modularen Reihe  ([[Modular]], [[Exclusive]], [[München]]) auf den Markt: '''Senator''' und [[Magellan]]. Diese bieten im wesentlichen die gleiche Technik wie die bereits geraume Zeit zuvor lancierten Modelle [[Milano Pro]] und [[Atlanta]]. Beide Module zeichnen sich durch eine gute Spielstärke in der Größenordnung von ca. 2150 bzw. 2200 Elopunkten aus und besitzen eine komplette Ausstattung sowie eine große Eröffnungsbibliothek (50.000 Halbzüge).
[[Speicher]]:        64 KB [[ROM]], 4 KB [[RAM]]                             - 30sec/Zug
 
[[Bibliothek]]:      50.000 Halbzüge                                - 30min/Spiel
 
[[Programmierer]]:    [[Frans Morsch]]                                    - 60sec/Zug
 
[[Elo]]:              [[Wiki-Elo-Liste|2076]]                                            - 60min/Spiel
 
  [[Stellungstests]]:  ---- [[Colditz]], ---- [[BT-2450]]                      - Turnier
 
  Verwandt:        [[Mephisto Milano Pro]]                             - Analyse
 
[[Zugeingabe]]:      [[Magnetsensoren]]
 
  [[Zugausgabe]]:      5-stellige 7-Segment Anzeige, 64 Feld LEDs
 
  [[Stromversorgung]]:  Batterie = brettabhängig, Netz = [[HGN 5009]]
 
[[Spielstufen]]:      Normalspiel-, Turnierspiel-, Blitz-, Rechentiefe-,
 
                  Mattsuch- und Fernschach-Stufen; insgesamt 64 Stufen
 
  Maße (BxTxH):
 
Sonstiges:       
 
  
 
+
}}
[[Bild:mephisto_senator.jpg|thumb|left|Mephisto Senator]]
+
|}
[[Bild:Magellan-Display.JPG|thumb|left|Display]]
 
  
 
[[Kategorie:Schachcomputer]]
 
[[Kategorie:Schachcomputer]]

Version vom 18. Februar 2009, 18:32 Uhr

Mephisto Senator
Hersteller Mephisto Jahr: 1998
Elo 2076 Preis 500 DM (255 €)
Programmierer Frans Morsch BT-2450
Prozessor H8 BT-2630
Prozessortyp 32 Bit Colditz
Takt 20 MHz Rechentiefe
RAM 4 KB Display 5-stellige 7-Segment Anzeige
ROM 64 KB Zugeingabe Magnetsensoren
Bibliothek 50.000 Halbzüge Zugausgabe 64 Rand-LEDs
Spielstufen 64
Maße Modulset
Stromversorgung   HGN 5009
Verwandt Mephisto Milano Pro
Sonstiges
Bei der ersten Inbetriebnahme dieses Modulsets, nach einem Modulwechsel oder

einer längeren Betriebspause kann es vereinzelt zu Schwierigkeiten beim Einschalten des Moduls kommen.


Mephisto Senator.JPG
Magellan-Display.JPG


Infos
Nach langer Ankündigungszeit von über 2 Jahren kamen im Dezember 1998 endlich zwei neue Spitzenmodule für die Besitzer der Bretter der modularen Reihe (Modular, Exclusive, München) auf den Markt: Senator und Magellan. Diese bieten im wesentlichen die gleiche Technik wie die bereits geraume Zeit zuvor lancierten Modelle Milano Pro und Atlanta. Beide Module zeichnen sich durch eine gute Spielstärke in der Größenordnung von ca. 2150 bzw. 2200 Elopunkten aus und besitzen eine komplette Ausstattung sowie eine große Eröffnungsbibliothek (50.000 Halbzüge).