Fidelity The Classic: Unterschied zwischen den Versionen

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
| Colditz =  
 
| Colditz =  
 
| Rechentiefe =  
 
| Rechentiefe =  
| Verwandt = [[Fidelity Sensory 6]], [[Fidelity CAC]] Modul, [[Fidelity The Gambit]], [[Fidelity Silver Bullet]]
+
| Verwandt = [[Fidelity Sensory 6]], [[Fidelity CAC]] Modul, [[Fidelity Silver Bullet]]
 
| Zugeingabe = [[Drucksensoren]]
 
| Zugeingabe = [[Drucksensoren]]
 
| Zugausgabe = 16 Rand-LEDs
 
| Zugausgabe = 16 Rand-LEDs

Aktuelle Version vom 17. Mai 2020, 13:10 Uhr

Fidelity The Classic
Hersteller Fidelity Jahr: 1985
Elo 1300 Preis
Programmierer Ron Nelson BT-2450
Prozessor Z80 BT-2630
Prozessortyp 8 Bit Colditz
Takt 4 MHz Rechentiefe
RAM 4 KB Display ---
ROM 256 Byte Zugeingabe Drucksensoren
Bibliothek 110 Positionen Zugausgabe 16 Rand-LEDs
Spielstufen 8
Maße 28,5 x 27 x 6,3 cm
Stromversorgung   Batterie= 4x C / Netz
Verwandt Fidelity Sensory 6, Fidelity CAC Modul, Fidelity Silver Bullet
Sonstiges
Zugrücknahme von 2 1/2 Zügen / Modell CC8



Level Infobox
30 Sek / Zug 30 Min / Partie 60 Sek / Zug 60 Min / Partie Turnier Analyse
4 - 5 - 7 8 (mate-in-two)
Classic.jpg


Infos
Der Nachfolger des Sensory 6 bzw. CAC-Moduls vom Mini Sensory hat dessen Eröffnungsbibliothek geerbt. Es war nach der erste eigenständige Rechner von Ron Nelson mit Permanent Brain. Die gleiche Software wurde auch im Fidelity Silver Bullet vermarktet.



Weblinks