Fidelity Chess Challenger 10

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
(Weitergeleitet von Fidelity Chess Challenger 10C)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fidelity Chess Challenger 10
Hersteller Fidelity Jahr: 1978 Version A+B
Elo 1175 Preis 450€
Programmierer Ron Nelson BT-2450
Prozessor Z80A BT-2630
Prozessortyp 8 Bit Colditz
Takt 4 MHz Rechentiefe
RAM 512 Bytes Display 4-stellige 7-Segment LED Anzeige
ROM 4 KB Zugeingabe Tastatur
Bibliothek 69 Positionen Zugausgabe Display
Spielstufen 10
Maße 34 x 21 x 3 cm / 1,24 kg
Stromversorgung   Netzteil: 9V/1A AC (Transformator)
Verwandt Chess Challenger 7, SC 2, Toytronic Chess Electronics, Cassia Chess Mate
Sonstiges
3 Programmversionen erschienen

CC10.jpg
Fidelity Chess Challenger 10.JPG

Infos
Der Fidelity Chess Challenger 10 wurde in drei Versionen auf den Markt gebracht, bezeichnet als A, B und C Version, wobei die B Version als die Spielstärkste gilt, dies ist allerdings auch in Relation zur ingesamt relativ bescheidenen Spielstärke des CC10 zu sehen.

Spielstufen:

Version A+B Version C
CL 1 Blitzschach 5 s Blitzschach 3 s
CL 2 Anfänger 15 s Anfänger 10 s
CL 3 Fortgeschrittener 35 s Fortgeschrittener 50 s
CL 4 Erfahrener Spieler 80 s Erfahrener Spieler 80 s
CL 5 Guter Spieler 140 s Analyse, sehr guter Spieler 3 min
CL 6 Analyse: Matt in 2 Zügen 60 min Turnierspieler (40 Züge in 2 Std.) 6 min
CL 7 Analyse, Fernschach, Meister 24 Std. Guter Spieler 12 min
CL 8 Analyse, Experte 11 min Analyse, Experte 20 min
CL 9 Analyse, sehr guter Spieler 6 min Analyse, Fernschach, Meister 70 min
CL 10 Turnierspieler (40 Züge in 2 Std.) 3 min Analyse: Matt in 2 Zügen 15 min


Die verschiedenen Versionen sind relativ einfach zu unterscheiden:

  • Geräte mit Version A und B haben 16 Tasten, Geräte mit Version C nur 12 (wie der CC 3).
  • Bei Version A und B ist die Turnierstufe auf Level 10, bei Version C ist sie auf Level 5.

mehreren Linien unterscheiden (s. SC 2)

  • Die Eröffnungsbibliothek der Versionen A und B ist bis auf einen Halbzug identisch, nach 1.d4 d5 2.c4 c6 zieht Version B 3.Sf3, Version A zieht 3.Sc3.
  • Weiterhin führt die Version A praktisch keine Rochade aktiv aus.


Nachfolgend die kleine Eröffnungsbibliothek der Version B:

  • 1. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Lc4 Lc5 4. c3 Sf6 5. d4 exd4 6. cxd4 Lb4+
  • 1. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Lb5 a6 4. La4 Sf6
  • 1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 g6 6. Le2 Lg7
  • 1. e4 e6 2. d4 d5 3. e5 c5
  • 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Sc3 Sf6 4. Lg5 Le7 5. e5 Sfd7
  • 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Sc3 Sf6 4. e5 Sfd7 5. beliebig c5
  • 1. d4 d5 2. c4 e6 3. Sc3 Sf6 4. Lg5 Sbd7
  • 1. d4 d5 2. c4 c6 3. Sf3


Inside the Chess Computer

Pictures by Gerardo M. - Los Proyectos de Berger / Website

Fidelity Chess Challenger 10(B)
Inside
Mainboard
ROM Version 'B'

Weblinks