Novag Super Nova

aus Schachcomputer.info Wiki, der freien Schachcomputer-Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche
Novag Super Nova
Hersteller Novag Jahr: 1990
Elo 1734 Preis 250 €
Programmierer David Kittinger BT-2450
Prozessor 6301Y BT-2630
Prozessortyp 8 Bit, Singlechip Colditz
Takt 4 MHz (16 MHz Quarz) Rechentiefe 16 Halbzüge
RAM 8 KB Display 4-stellige 7-Segment Anzeige
ROM 32 KB Zugeingabe Drucksensoren
Bibliothek 15000 Halbzüge Zugausgabe 4-stellige 7-Segment Anzeige, 16 Rand LEDs
Spielstufen 48
Maße Spielfeldgröße 22 cm
Stromversorgung   Batterie = 6 x AA, Netz = 9V
Verwandt Novag Super VIP
Sonstiges
Anzeige von Zeit, Bewertung, Rechentiefe und 3 Halbzügen Variante, serielle Schnittstelle



Level Infobox
30 Sek / Zug 30 Min / Partie 60 Sek / Zug 60 Min / Partie Turnier Analyse
TR 2 SD 5 TR 3 SD 6 TR 7 AN 8
SuperNova.jpg


Infos
Novag Distributor Box
Novag Universalbrett


Durch die serielle RS 232 Schnittstelle kann der Super Nova in das Novag Super System integriert werden. PC-Schnittstelle, externes Schachbrett, Drucker sowie Anschluss an ein TV-Gerät über die Distributor Box ist möglich.

Der Super Nova hat eine interessante Eigenart (oder auch Programmfehler): Nach einem Kaltstart und auch nach einem Aus/Einschalten antwortet er auf 1.d4 immer mit 1.- b5 und auf 1.e4 mit 1.- Sc6. Überlässt man ihm Weiß, spielt er ausschließlich 1.g3.

Um seine (durchaus umfangreiche!) Bibliothek zu aktivieren, muss man ihn nach den obigen Zügen aus der Variante 'rauswerfen' (z. B. mit 2.h3 oder 1.- h6) und mit 'New Game' eine neue Partie beginnen. Wer weiß, wieviele SSDF-Testpartien er mit diesen Zügen begonnen hat...

Remark: The bug described above, is not present in all units. For example, the computer with serial number 34099, after several tests, has shown not to have that bug.